Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Auf dem Laufband

Kategorie: Verausgabt

Tja.
Der Leistungstest war hochinteressant. Und das Ergebnis anders als erwartet.
1. bin ich in einem recht guten Zustand und habe eine recht hohe Sauerstoffaufnahmekapazität. Wobei meine Erhohlungszeit etwas besser sein könnte.
2. liegt meine anaerobe Schwelle erst bei einer Herzfrequenz von 180 Schlägen pro Minute.
3.: Ein Blick auf die Kurve: "Du trainierst überwiegend im Grundlagenausdauerbereich 1, stimmts?" sagte Garry, der Doc. Stimmt. Ich solle mehr Intervall- und Tempotraining machen, wenn ich mich jetzt noch steigern wolle.
Also liegt es 4. nicht daran, daß ich die langen Einheiten zu schnell gemacht habe, daß meine Marathonzeit so hinterherhinkt hinter der Halbmarathonzeit.

K. ist trotz ihrer spastischen Bronchitis auch schon ganz gut. Die Ergebnisse bekommen wir zwar erst nächste Woche, aber eine erste Trainingsempfehlung bekamen wir schon mit.

Interessant hierbei: Unsere maximale Herzfrequenz ist so gut wie gleich, meine Trainingsfrequenzen aber sehr viel höher als ihre (weil ich schon trainierter bin). Und: sie weichen sehr stark ab von den üblichen Empfehlungen "soundsoviel Prozent der HFmax soundso oft laufen". Zumindest bei mir hat das Schema keinen Wert mehr.

Also: Intervalltraining konsequenter, regelmäßiger, härter...

Verzapft am 21. Mai 2004, so um 19 Uhr 12

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.