Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

scheißtag

Kategorie: Altes Blog

Jetzt ist meine Laune endgültig im Arsch:

Erst meint eine völlig aufgeblasene, überhebliche, cholerische Neuaufnahme, meine Kompetenz anzweifeln zu müssen, weil das mit ihrem Zimmer nicht sofort so ging wie sie das gerne gehabt hätte. Sollte mal sehen, was ich heute alles schon geleistet habe.

Naja, eigentlcih sollte sie mir leidtun: wenn sie sich über solch einen Pipifax so ärgert, wie schlecht muß es ihr denn wohl dann gehen, wenn sie mal wirklich krank ist?

Sollte sich mal ein paar von meinen anderen Patientinnen begucken...

Dabei bin ich eigentlich sehr geduldig mit PatientInnen und deren Verhalten, anerkannterweise.
Aber manchmal hätte ich gerne eine Kettensäge zur Hand, um meine geheimen Triebe auszuleben.

Und eben ruft mich dann noch mein Vater an und teilt mir mit, daß meine Stamm-Weinhandlung (Wissing, Warendorfer Straße), wo man genau wußte, was ich mag, was man mir empfehlen solle, was man mir schenken kann, demnächst zumacht. Rente.

Der Tag ist gelaufen.

Verzapft am 23. August 2004, so um 16 Uhr 22

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.