Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Buchbinder Wanninger

Kategorie: Altes Blog

Wie bei Karl Valentins "Buchbinder Wanninger" kam ich mir vor: Opernkarten in der Ferne bestellen. Preise einsfuffzich bis 65 Euro für Mozarts "Die Entführung aus dem Serail".

1. Möglichkeit: Onlineformular. Das akzeptierte aber nur Kartenbestellungen im Wert von 1,50-3,50 Euro (warum soll mans denn dann überhaupt eintargen, wenn man schon nicht wählen kann?), aber Stehplätze wollten wir nicht.

2. Möglichkeiten lt. Homepage des Theaters: Telephon, Fax, Mail. Also ruft Ulf da an, wo angeblich Kartenbestellungen gemacht werden können:
"Hundeiker, hallo. ich hätt gern drei Karten für "Die Entführung aus dem Serail" am ..." "Kleinen Moment, ich muß verbinden..." (Dudelmusik, please hold the line...)
Krrrkk
"Hundeiker, hallo. ich hätt gern drei Karten für "Die Entführung aus dem Serail" am ..." "Kleinen Moment, ich muß verbinden..." (Dudelmusik, please hold the line...)
Krrrrkch
"Hundeiker, hallo. ich hätt gern drei Karten für "Die Entführung aus dem Serail" am ..."
"Jaaa, das geht, da müssen sie uns ein Fax schicken...."

Verzapft am 14. April 2003, so um 21 Uhr 49

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden