Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Keiner wird gewinnenenden

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Tim K. hat es geschafft. Er ziert die Schlagzeilen der Zeitungen und Fernseh"nachrichten", ganz ohne dafür die Hilfe von Dieter "Tittificki" Bohlens sonderbarer Castingshow DSDS "Deutschland sucht den Superschrott" in Anspruch zu nehmen. Der Presse sei Dank steht er jetzt im Olymp der derzeit bekanntesten Deutschen.

Ich hingegen wäre damals wohl bloß in die Statistik eingeflossen. Hätte dabei aber weniger Schaden bei unbeteiligten angerichtet.

Aber so bekommt man natürlich seine 15 Minuten Ruhm. Widerlich, wenn so etwas nötig ist.





Ach, und noch eins: Ich trauere nicht


Ich trauere ja auch nicht über zehntausende von Menschen, Männern, Frauen, Kindern, die der Not, dem Krieg und der Ungerechtigkeit zum Opfer fallen.

Verzapft am 17. März 2009, so um 19 Uhr 34

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt nggalai dazu?

17. März 2009 um 20 Uhr 51 (Permalink)

Wahre Worte. Ich gebe den Medien die Schuld. Selbstmorde werden im Kodex verheimlicht, nicht an die Große Glocke (GG) gehängt. Aber sobald es ein „erweiterter Selbstmord“ ist, läuft ein Live-Ticker unten im Fernsehen durch und SPON zieht angestaubte Experten zu Rate.

Nein, so bitte nicht.

Was sagt Ly dazu?

18. März 2009 um 00 Uhr 29 (Permalink)

der artikel ist klasse.

aber den medien die schuld zusprechen, weiß nicht.
die medien letztlich bedienen die masse.

insofern wäre aus verantwortung eine freiwillige selbstkontrolle tatsächlich gut.
so wie es eben inzwischen nie berichtet wird über die die von der hohen bekannten brücke springen und die zugspringer.

aber, wie soll das funktionieren hier bei so vielen beteiligten menschen, und so viele die wissen wollen was abgeht, das schlägt ganz andere wellen, und wie soll man so vielen direkt betroffenen menschen, bis zur ganzen gemeinde, über die eine katastrophe hereinbrach, klar machen das ihr schockerlebnis augenscheinlich "keine meldung wert" ist.

die leute nehmen so etwas ganz anders wahr als einen brückenspringer. eine kundin in meinem taxi die gerade aus dem urlaub kam, lauschte den nachrichten im radio und sagte erschrocken:

"du meine güte und sowas in unserem schönen deutschland."

(meinen kommentar war spontan: bitte wo leben Sie denn.. die war ganz schön angepisst )

die dimension wie es ankommt IST eine andere.

Was sagt Björn dazu?

18. März 2009 um 07 Uhr 20 (Permalink)

@Ly
Ganz einfach: Von solchen Massenmördern keine Namen nennen, keine Fotos veröffentlichen. Da hat das öffentliche Interesse zurückzustehen.
Geplante Amokläufer stellen sich darauf ein, Berühmtheit zu erlangen.

Was sagt Ly dazu?

18. März 2009 um 15 Uhr 19 (Permalink)

ja, du hast recht.

und das thema nicht von allen ecken und kannten immer wieder neu beleuchten und allen möglichen idioten ( zb.zentralregister für psychisch kranke ) ein forum bieten.

Was sagt Barbara dazu?

19. März 2009 um 00 Uhr 05 (Permalink)

Die Tragik ist, dass Tim's Eltern behaupten, nix gemerkt zu haben.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden