Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Re: Anfrage bzgl. Zusammenarbeit

Kategorie: Vernetzt

SPAMAm Donnerstag, den 29.12.2011, 15:35 +0100 schrieb xxxxxxxxx:

„Guten Tag Herr Hundeiker,“

Guten Tag!
Und alle Achtung, daß sie geschafft haben, meinen Spamfilter zu überlisten.

„ich hoffe, Sie haben sich in den Weihnachtsfeiertagen gut erholt und freuen sich nun auf die letzten Tage des Jahres.“

Weder-noch. Aber danke der Nachfrage.

„Ich bin als Redakteurin für das Portal xxxx tätig und habe einen Artikel erarbeitet, der sämtliche finanziellen Änderungen für Verbraucher im Jahr 2012 aufzeigt. Da diese Änderungen sehr viele von uns betreffen, könnte ich mir vorstellen, dass er für die Leser Ihres privaten Blogs http://weblog.hundeiker.de/ sehr interessant sein könnte.

Den Artikel finden Sie unter folgender Adresse: xxxxxxx

Des Weiteren habe ich eine Infografik erstellen lassen, welche die dort beschriebenen Änderungen kurz und knapp darstellt.

Nun wollte ich fragen, ob Sie Interesse daran hätten, diese Grafik in einem neuen Artikel Ihres Blogs zu veröffentlichen und mir dadurch bei der Verbreitung zu helfen. Um Ihnen Arbeit abzunehmen, finden Sie beim Artikel unter der Infografik einen fertigen HTML-Code, den Sie nur in den Quellcode eines neuen Artikels einfügen müssen.

Als Dankeschön würde ich Ihnen hierfür auch eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 40 Euro anbieten.“


Das, was Sie als „Zusammenarbeit“ bezeichnen, betrachte ich als Anzeigenaquise, und für eine Werbeanzeige in Gestalt eines vollständigen Blogeintrages bei einem von schon ein wenig mehr als drei Leuten besuchten Weblogs finde ich Ihr Angebot preislich ein wenig dürftig gestaltet.

„Gerne können Sie zu der Grafik natürlich auch eine eigene positive oder negative Meinung zu den Veränderungen schreiben oder sie kommentarlos publizieren und warten, was Ihre Leser in den Kommentaren dazu sagen.“

Meine Zielgruppe würde mich eher lynchen.

„Ich bin sehr gespannt und würde mich über Ihre Unterstützung sehr freuen, da ich viel Zeit in die Erstellung des Artikel gesteckt habe.“

Ich habe selbst viel Arbeit in mein Blog gesteckt und verkaufe deshalb meine Seele nicht so billig. Abgesehen davon habe ich die schon dem Teufel verkauft.

„Liebe Grüße
Bxxxxxxx “


Grüße
Ulf Hundeiker


Nachtrag vom 2. Jänner:
Scheint so, als sei das zu teuer geworden, weshalb dieses Angebot neuerdings kostenlos ist biggrin

Verzapft am 29. Dezember 2011, so um 17 Uhr 35

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Wiesodenn dazu?

29. Dezember 2011 um 19 Uhr 42 (Permalink)

Was war es denn? Astrolügie? Karten legen?
Channeling?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 29. Dezember 2011 um 19 Uhr 46 (Permalink)

Glaubst Du, ich klicke da drauf?

Was sagt cimddwc dazu?

29. Dezember 2011 um 20 Uhr 35 (Permalink)

Ach, du auch? smile Ich hab aber neugierigerweise draufgeklickt. War keine Esoterik, sondern einfach das, was sich so zum Jahreswechsel ändert, wie's auch immer wieder in Zeitungen steht. Samt der erwähnten "Infografik" von dieser lästig riesigen Sorte...

Was sagt Wiesodenn dazu?

29. Dezember 2011 um 21 Uhr 50 (Permalink)

Ausser der Jahreszahl ändert sich für mich zum Jahreswechsel nichts.

Das gäbe aber eine einfache "Infografik"

---2010---2011---2012---

Was sagt Achim dazu?

29. Dezember 2011 um 22 Uhr 10 (Permalink)

Jedes Jahr ändert sich immer ein wenig Zeugs, die können es nicht lassen, "The Powers That Be", es soll den armen, kleinen Menschlein doch nur gezeigt werden, dass SIE die Macht haben, man ignoriere das besser.

Was sagt Familie Bodehase dazu?

02. Januar 2012 um 12 Uhr 56 (Permalink)

*lach* ... ich glaube, da haben wir ähnliche Post erhalten. Nur bei uns ohne die 40 Euro... LOL siehe dazu unseren Artikel zum Thema (mit einigen einigen Gedanken und Recherchen dazu): http://www.bodehase.de/archiv/mit-diesen-aenderungen-muessen-verbraucher-rechnen-eine-tragikkomoedie-281.html

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Januar 2012 um 13 Uhr 03 (Permalink)

Scheint so biggrin

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden