Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gedanken zum Frühstück

Kategorie: Altes Blog

Was gibt es besseres zum Frühstück als selbstgebackenes Brot (wo man wenigstens weiß, wie es gemacht wurde) und frisch gemahlenen Kaffee?
So beginnt der Tag eigentlich gaz brauchbar, auch wenn ich Wochenenddienst habe.
Resümee Freitag des dreizehnten (nicht, weil ich abergäubisch wäre, sondern weil an mehreren Stellen davon gesprochen wurde): Nada. Nichts. Nur etwas Generve in der Spätschicht. Warum also Aberglauben.

Verzapft am 14. Dezember 2002, so um 10 Uhr 00

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden