Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wir brauchen eine Verordnung zur vorschriftsmäßigen Beschaffenheit von Hundekotbeuteln!

Kategorie: Verkohlt

Wir brauchen dringend eine Verordnung zur korrekten Verbeutelung der Hinterlassenschaften abgekotet habender Vierbeiner der Gattung CANIS und zur biologischen Abbaubarkeit der Weichbehältnisse („Beutel“).

„Isabelle 66“ merkt im Ökotest-Forum ganz richtig an, daß die Beschaffenheit von Hundekotbeuteln bezüglich ihrer biologischen Zersetzungsgeschwindigkeit nicht ausreichend definiert ist. Mit einer passenden Studie scheint sie schon begonnen zu haben: „So liegt ein angeblich abbaubarer (leerer) Hundekotbeutel seit 16 Monaten unverändert auf unserem Kompost.“. Sie wird ihn hoffentlich zum besseren Nachvollzug mit dem Datum des Abkotens ihrer Töle beschriftet haben.

In diesem Zusammenhang darf ich auch die Umweltverträglichkeit von Steinen anzweifeln: Im Garten nebenan liegen seit zwanzig Jahren Steine, absolut unverändert. Sind die umweltverträglich? Wohl kaum, denn sie haben sich nicht zersetzt und können nun weiter fleißig die Umwelt vergiften.

Vielleicht sollte sie sich einen Kotbeutel stricken. Aber nur aus biologisch-dynamischer Schurwolle.

Verzapft am 24. Oktober 2010, so um 12 Uhr 02

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

25. Oktober 2010 um 07 Uhr 42 (Permalink)

LInksdrehende biologisch-dynamische Schurwolle. Du hast "linksdrehend" vergessen zu erwähnen!

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 25. Oktober 2010 um 17 Uhr 15 (Permalink)

Ich übergebe an das Qualitätsmanagement nach DIN ESO 9000:2012

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden