Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Bringt mir Fratzebuch etwas fürs Bloggen?

Kategorie: Vernetzt

Antwort: Ich weiß es nicht. Da ich mit dem Bloggen weder Geld noch verdiene ist erfolgreiches Marketing nicht so wichtig. Natürlich will ich auch, daß man meinen Mist liest, aber...

Ich habe keine Fanseite für mein Blog eingerichtet, nutze aber intensiv NetworkedBlogs, über die Fratzenutzer mein Weblog abonnieren tun können. Machen sogar welche, ob die dann auch lesen weiß ich natürlich nicht.

Selbst habe ich auch etliche Blogs dort im Abo, aber mehr pro Forma. Ich habe fast doppelt so viele per Feed abonniert, und die werden mir so lange angezeigt, bis ich sie gelesen oder weggeklickt habe, während bei der Fratze alles schnell in der Versenkung verschwindet. Manchmal poste ich auch Artikel (nicht nur meine eigenen) auch an irgendwelche Pinnwände, wenn ich glaube, das könnte interessant sein.

Ich glaube, zumindest für mich ist FB kein wirkliches Blogverbreitungsdingsbums. Kommentare und Trackbacks in anderen Blogs (und manchmal auch eine Leser-Mail) sowie Twitter scheinen mir da effektiver.

Fratze ist mein Spielzeug zur Kontaktpflege. Mehr nicht. Bloggen ist anders. Jedenfalls für mich.

Verzapft am 07. April 2011, so um 12 Uhr 13

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden