Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zum lachen oder weinen?

Kategorie: Altes Blog

Auf Friedensdemos und -flugis begegnen einem immer reichlich K-Gruppen neben den eigentlichen Friedensorganisationen. Die schaffen sich damit ne nette Plattform, um in gutes Licht zu kommen.

Was aber suchen Parteien dort, die in ihrem Wahlprogramm den bewaffneten Kampf mit drinnehaben (MLPD)? Oder Gruppierungen, die für Anschläge im Irak sammeln (das ist ne K-Gruppe aus Wien übrigens)?

Und wieso glauben Leute, DAS sei “die Friedensbewegung”?
Alle der WRI (War Resisters International) angeschlossenen organisationen (z.B. DFG-VK) haben folgende Maxime:

Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten.

Bevor sich eine Partei als Friedenspartei deklariert, Bertha-von-Suttner-Zitate (Die Waffen nieder) usw auf ihre Plakete druckt usw, sollten die das erstmal ins Programm aufnehmen, ehe ich ihnen glaube.

Verzapft am 15. Dezember 2003, so um 08 Uhr 08

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.