Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Schwachsinnslogistik

Kategorie: Beweglich

Der Ruhrmarathon ist eine logistische Herausforderung. Vor allem für die Teilnehmer. Da er woanders beginnt als endet und der Veranstalter die damit verbundenen Probleme auf die Läufer abwälzt, was ich vorher nicht bedacht hatte, entsteht sehr viel Unmut. Ich glaube, wenn die das nicht ändern, laufe ich da nur das eine Mal.
Ich muß erst zum Ziel, da meine Klamotten abgeben (muß mich ja nach dem Lauf umziehen!), und dann zum Start mit dem Shuttle. Gescheiter wärst gewesen, die Klamotten vom Start zum Ziel zu karren, wäre weniger Aufwand gewesen, vor allem für die LäuferInnen.

Naja, statt mich darüber zu ärgern, werde ich an H. denken, die an diesem Wochenende umzieht, wobei ich ihr nun leider nicht helfen kann sad

Verzapft am 21. April 2004, so um 08 Uhr 50

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.