Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Flashlog a la Spiegel

Kategorie: Altes Blog

Der Spiegel hat in einer seiner letzten Ausgaben was über Flashmobs geschrieben. Und irgendwie wollte der Autor da auch noch Weblogs und Diaries mit unterbringen. Etwas krampfhaft, der Zusammenhang wird eher undeutlich.

Letztere seien eine Form von Selbstentblößung.
Aha.
Dagegen: Kommunikation ist immer mit Selbstentblößung (aka Selbstoffenbarung) verbunden. Der Autor möge Watzlawick und von Thun lesen. Also: Will ich mich nicht offenbaren, darf ich gar nicht kommunizieren. Letzteres geht nach W. nicht: “Man kann nicht nicht kommunizieren.”

Egal wie: Der Autor offenbart eines: er veramg nicht, Blogs und Diaries sinnvoll in einen Flaschmob-Artikel zu quetschen.

*g*

Verzapft am 19. September 2003, so um 10 Uhr 15

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.