Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Vorschrift ist Vorschrift oder: Sachen gibts....

Kategorie: Altes Blog

In der Draußen! (Münsters Obdachlosen- / Straßenmagazin):

Tote als Dachgepäck
Im badischen Schopfheim transportierte Anfang Mai ein Mann seine verstorbene Mutter im Sarg auf dem Autodach, berichtet "die Straße" aus Wuppertal. Der Mann wollte die Kosten für die Überführung der Leiche nach München sparen. Dort sollte die Frau ihre letzte Ruhestätte finden. Nachdem der Mann sich kundig gemacht hatte, meldete er ein Bestattungsuntemehmen an und kam so einfach an einen Sarg. Da Leichentransporte auf Dachgepäckträgern jedoch nicht erlaubt sind, verstieß er gegen das Bestattungsgesetz und muss mit einer Strafe rechnen.

Verzapft am 19. September 2003, so um 11 Uhr 23

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.