Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gesternheutemorgen

Kategorie: Altes Blog

Gestern nach einer Riesling-Auslese und vorm Zubettgehen (schlechtgeschlafenheitshalber schon um halb neun) entdeckte ich beim Zähneputzen in der von Karl-Heinz behüteten Pflanzschale tatsächlich einen ersten Drachenbaumtrieb. Es wird also doch noch was, nachdem das schon drei Wochen im Pott ist.
Heute war wieder einmal Montag par excellence- x Neuaufnahmen, Zivi krank und ein Telephon, das ich entnervt fast in der Steckbeckenspüle versenkt hätte. Außerdem kollidiert meine Fortbildung mit der Urlaubsplanung. Naja, das kriegen wir noch hin. Gleich mach ich erstemal wieder mit meinen Leuten Musik, das entspannt.
Morgen habe ich relativ frei. Dann wird geshoppt wie bekloppt. Weihnachtsgeschenke. Fast alle. Und Vorräte. Und Zahnbürsten. Nhhhhnnnnngrrrrrrr. Ich will nicht, ich hasse Einkaufen, ich hasse Weihnachtsrummel und Weihnachtsmärkte und vor allem diese ätzenden Weihnachtslieder, die von kleinen Kindern auf diversen Instrumenten oder Tonwiedergabegeräten mehr oder minder falsch geqiekt oder gesägt oder geplärrt werden, und den Gestank von Glühwein, verbrannten Mandeln und altem Reibekuchenfett hasse ich auch.
Na gut, Weihnachten an sich ist eigentlich ganz nett...

Verzapft am 16. Dezember 2002, so um 11 Uhr 00

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden