Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Heute...

Kategorie: Psycho?!?

...ist mein erster Todestag. Oder mein erster Geburtstag. Wie mans nimmt.

Mittlerweile bin ich froh, überlebt zu haben.
Es war ziemlich knapp.

[edit 21:00]
Ich habe mir auch ein Geburtstagsgeschenk gemacht. ich hatte mich schon vor Jahren in diese Uhr verliebt und sah sie passend eine Minute vor Ladenschluß im Schaufenster eines Juweliers. Doch dafür blieb die Dame doch gerne etwas länger.

Ulfs neue Uhr

Verzapft am 16. Oktober 2008, so um 06 Uhr 00

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Susanne dazu?

16. Oktober 2008 um 06 Uhr 39 (Permalink)

ist schon seltsam, wenn man sich daran erinnert, wie extrem man mal drauf war und wie es jetzt ist!

Was sagt prinzzess dazu?

16. Oktober 2008 um 08 Uhr 19 (Permalink)

Ich bin auch sehr froh, dass Du überlebt hast!

Was sagt Björn dazu?

16. Oktober 2008 um 12 Uhr 28 (Permalink)

Ich habe Dich lieb.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 16. Oktober 2008 um 16 Uhr 07 (Permalink)

Danke, Ihr lieben!

Björn, mit dem ich ja in der selben Rehaklinik zu der Zeit war (die für uns auch gleichzeitig beendet war, er hatte an dem Tag seine Koffer gepackt), Björn erzählte mir, daß man kurz nach meinem Suizidversuch erst das Internetterminal komplett und dann die Seite Als wir Olme aßen sperrten. Man meinte, die hätte was damit zu tun! *rofl*

Was sagt Dieter dazu?

17. Oktober 2008 um 00 Uhr 37 (Permalink)

Hallo Ulf,

ich kann mich noch gut an den Tag erinnern. Es war eine sehr schwierige Zeit. Auf der einen Seite waren sowohl Björn als auch ich froh, dass Björn so schnell den Therapieplatz bekommen hatte.

Auf der anderen Seite wurden unsere Hoffnungen und Erwartungen, die jeder für sich - und wir für unsere gemeinsame Zukunft hatten,von Tag zu Tag weniger - bis hin zum Tag des vorzeitigen Abbruchs der Therapie.

Als wir wieder zu Hause in Hamburg waren, hörte und berichtete Björn dann von dem Selbstmordversuch eines Patienten.

Es hatte ihn sehr berührt, sehr nachdenklich und traurig gestimmt.
Denn neben " Karl " bist wohl Du wohl derjenige gewesen, mit dem Björn diese für ihn doch sehr schwere Zeit in Hülsede geteilt hat.

Im Verlauf der letzten Wochen und Monate habe ich dann - um es nun etwas kürzer zu machen.... - erlebt, was den Brutzler mit Dir verbindet.

Es sind viele Gemeinsamkeiten und daraus wurde, so ich dies sagen kann und darf, eine Freundschaft.
Der Besuch bei Dir in Münster hat Björn sehr gut gefallen. Und es lag nicht nur an Münster....

Nun wirst Du Björn - und damit uns - im November besuchen. Ich hoffe Du weisst, dass Du nicht nur bei Björn, sondern auch bei mir UND Kusa herzlich willkommen bist!

Herzlich willkommen bist Du auch im Leben. In Deinem neuen Leben nach dem Tag " X ".

Respekt, dass Du so offen und ehrlich hier darüber geschrieben hast!!
Keiner vermag zu sagen und schon gar nicht zu beuerteilen, was Dich vor einem Jahr dazu bewogen hat. Wie sollte man auch.

Denn das kostbarste Geschenk, das uns allen gegeben ist, das Leben, wegzuwerfen (oder es zu beenden), wiegt so unendlich schwer, dass nur Du empfinden kannst, was war.

Aber auch, was Du alles in einem Jahr erreicht hast!
Du ganz allein - aus meiner Sicht auch mit Gottes Hilfe oder dem Glauben an Dich, das Leben - oder was immer Du selbst glauben und hóffen magst.

Aber Du bist den Weg gegangen und Du hast so viel erreicht!
Du siehst, Dir ist ein zweites Lebengeschenkt worden!

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!
Schön, dass Du Dich dafür belohnt hast!
Möge Dir diese Uhr immer schöne Stunden anzeigen.... Aber Dich auch daran erinnern, dass die Zeit so schnell vegeht. So schnell, dass wir alle mit ihr, wir mit unserem Leben, besser umgehen sollten. Die Zeit und das Leben bewusster und dankbarer leben - und erleben.

Ich selbst neige (leider!) oft dazu, zurückzublicken. Aber ein Rückblick kann für mich als trockener Alkoholiker auch zeigen, dass es sich lohnt trocken zu leben.

Es kann somit das Fundament sein, auf den mein Leben aufgebaut ist -und auch das Fundament für die Zukunft.

So wie Du Dir Dein neues Fundament geschaffen hast, wird es jeden Tag fester und stabiler werden und wie ich sogar von Dir selbst gehört habe, bist Du kräftig dabei, Dein neues Leben auszubauen - es zu geniessen!

Ulf, aus ein paar Zeilen sind nun doch ganz spontan ein paar mehr Zeilen geworden..., sorry.

My way - so leb Dein Leben...

Alles Liebe und Gute,

Dieter

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. Oktober 2008 um 13 Uhr 54 (Permalink)

Danke, lieber Dieter smile

Was sagt Tante Jay dazu?

19. Oktober 2014 um 17 Uhr 39 (Permalink)

Ulf, auch wenn wir eher sporadisch miteinander zu tun haben:

Eine Welt ohne dich wäre kälter und ärmer. Mir ist hupe, ob dicke Wampe oder "freak" - du bist Ulf. Und als solcher aus dir selbst heraus wertvoll.

Ich bin froh, dass es nicht geklappt hat - und froh, dass du von diesen _Gedanken weg bist.

Braucht man nicht. Will man nicht.

Und du hast besseres verdient.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden