Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

29. März 2021

Talente.

Kategorie: Verrueckt

Also, der geborene Handwerker bin ich gewiss nicht. Auch wenn ich mittlerweile einiges gelernt habe. Aber mit Säge und Schrauber sind die meisten anderen besser als ich. Aber von den Beschäftigten*1 hat jeder sein Lieblingsspielzeug.

Da ich von den Beschäftigten der einzige bin, den man alleine auf die CNC loslassen kann und mit dem Gerät mittlerweile auch dann oft noch fertig werde, wenn es bockt, habe ich einen recht guten Stand. Obwohl ich recht häufig Streicheleinheiten brauche, wenn ich mal wieder irgendwodurch überfordert, frustiert oder was auch immer werde.

Nachdem ich anfangs reichlich viel Ausschuss produzierte (durch nicht perfekt ausgerichtete Werkstücke) ist meine Fehlerquote nun sehr gering. Jedenfalls an dieser Maschine. Ich sollte mir dessen bewusst sein und mich gut fühlen damit. Klappt leider nicht immer, aber wenn, dann gibt es schon Auftrieb.

[ 19 Uhr 15 ] - [ Noch kein Kommentar ]

09. März 2021

#FaceTheDepression

Kategorie: Verrueckt

Ulf mit 14Ulf mit 20Ulf mit 33 vorm Marathonstart

Auf diesen Bildern seht ihr einen freundlichen Menschen.
Einen lächelnden Menschen.

Und einen depressiven Menschen. Aber das sieht man nicht. Ich selbst habe es zwanzig Jahre nicht so richtig gesehen. Als ich das erste Mal aus stationärer Behandlung entlassen wurde und meinen Kolleg*innen erzählte, wo ich gesteckt hatte die ganzen Wochen, fielen diese aus allen Wolken. Niemand wäre auf solch eine Idee gekommen.

Ich bin nicht stark.
Ich bin nicht mutig.
Ich bin nur älter geworden trotz allem.

Das Leben damit ist ein wenig anstrengend. Was es aber leichter macht, ist, sich nicht mehr dafür anzustrengen, eine Fassade aufrecht zu erhalten. Ich muss nicht jedem damit auf die Nerven gehen, aber ich tu auch nicht mehr anders als es gerade ist. Das nimmt schon einiges an Last.

Ich habe meine Liebste, ich habe meine Familie, ich habe meine Gitarre. Das stützt.

Wenig hilfreich hingegen sind blöde Sprüche.

Ich lebe noch. Zwischendrin war es die Hölle.
Mein 2007 in ganz kurz gefasst




Etikett am Badezimmerspiegel: Guten Morgen Depression: Leck mich am Arsch.

[ 18 Uhr 15 ] - [ 5 Kommentare ]

23. Februar 2021

Von der Wiege bis zur Bahre die drölfzigste.

Kategorie: Verrueckt

Ausschnitt AntragsformularWenn die Sozialarbeiterin meines Betriebes mir nicht dabei helfen würde, wäre ich bereits vollig dekompensiert und weggelaufen. Und zwar schreiend.

Mal wieder Papierkram, wie bereits zum x-ten Male. Über vierzig Seiten mit zum Teil etwas seltsamen Fragen- Ob ich in den letzten Jahren stationär im Krankenhaus gewesen sei zum Beispiel. In den letzten Jahren- wie weit geht das zurück? 1972?

Ich entschied mich dafür, meinen Klinikmarathon von 2007 noch zu diesen omonösen „letzten Jahren“ zu rechnen.

Und dann darf ich noch alle möglichen Bescheinigungen dazulegen. Aber irgendwie muss es ja weitergehen mit mir.

[ 20 Uhr 35 ] - [ Noch kein Kommentar ]

01. März 2020

Das wars.

Kategorie: Verrueckt

Halbe Tablette Quilonum in der Hand.Das war die letzte (halbe) Tablette.

Gut zwölf Jahre habe ich Lithium geschluckt. Damals, Ende 2007, war es meine Rettung aus der Suizidalität.

Vor einigen Monaten allerdings fand mein Doc meine Nierenwerte nicht gut und schickte mich zur Hausärztin für genaueres. Die fand meine Nierenwerte auch nicht gut und schickte mich zur Nephrologin. Die fand alles mögliche nicht gut und verkündete mir, dass mindestens vierzig Prozent meiner Nieren im Eimer seien.

Kompensierte Niereninsuffizienz bei Lithiumnephropathie.

Retten wir den Rest! Denn Dialyse wäre auch nicht so geil.

Langsam, ganz langsam schlich mein Psychiater das Zeug aus. Von dreienhalb in mehreren Monaten runter. Langsam, ganz langsam, denn sonst gibts gerne mal ein fieses Rezidiv der Depression.

Mit Lithium war es leichter. Aber ich lebe noch. Und ich werde das nicht ändern.

[ 20 Uhr 14 ] - [ Noch kein Kommentar ]

10. Januar 2020

Kekstherapie.

Kategorie: Verrueckt , Verfressen

Aus Gründen erzeugte ich heute Therapiekekse.
Therapiekekse

[ 19 Uhr 35 ] - [ Noch kein Kommentar ]

24. Mai 2019

Unruhestandsunreife oder: Die Warteschleife.

Kategorie: Verrueckt , Verdingt

Nachdem ich meinen Tag seit über einem Jahr selbst organsieren darf, freue ich mich eigentlich wieder darauf, fremdbestimmt zu arbeiten. Ich kann mich zwar sehr gut selbst beschäftigen, doch auf Dauer ist das anstrengend. Nun gut, sollte ja auch was werden eigentlich. Das gibt natürlich Auftrieb.

Eigentlich
Den Rest lesen ]

[ 21 Uhr 00 ] - [ 1 Kommentar ]

04. September 2018

Beschaffung:

Kategorie: Verrueckt

Ich meine, nicht das erste Mal zu erwähnen, dass ich kein Problem damit habe, Medikamente einnehmen zu müssen. Mund auf, rein und
Den Rest lesen ]

[ 14 Uhr 33 ] - [ 4 Kommentare ]

20. Juli 2018

Fressen, Geld und gute Laune:

Kategorie: Verrueckt

Ein paar Tabletten.Manch ein Außenstehender wundert sich, dass Andidepressiva nicht automatisch glücklich machen und einen mit seligem Dauergrinsen durch die Weltgeschichte spazieren lassen. Sondern
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 48 ] - [ Noch kein Kommentar ]

18. Juli 2018

Scharf?

Kategorie: Verrueckt

Ich hätte eigentlich kein Problem, eine Brille tragen zu müssen. Dass der Zahn der Zeit an mir nagt ist mir schon länger klar. Schlimm
Den Rest lesen ]

[ 10 Uhr 11 ] - [ Noch kein Kommentar ]

11. Juli 2018

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Kategorie: Verrueckt , Hausmusik

Ich erwähnte bereits, dass ich nicht so erfreuliche Nebenwirkungen habe vom Amitryptillin. Da ich ohnehin kommende Woche mal wieder zum Psychiater darf, halte ich das erstmal aus bis dahin. Ich habe nicht zu großen Leidensdruck, zumal ich nun
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 13 ] - [ Noch kein Kommentar ]

06. Juli 2018

Unscharf.

Kategorie: Verrueckt

Zunächst dachte ich: „Nun isset soweit. Ich werde alt. Ich brauche eine Brille.“

Dabei hatte ich immer ziemliche Adleraugen. Die waren mein zuverlässigstes Sinnesorgan und auch bei meiner
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 26 ] - [ 1 Kommentar ]

02. Juli 2018

Poliert.

Kategorie: Verrueckt

Mein Therapeut hat mir damals® eingebläut: Aktivität, Aktivität, Aktivität ist sehr wichtig im Kampf mit der Depression. Besonders dann, wenn ich
Den Rest lesen ]

[ 16 Uhr 11 ] - [ Noch kein Kommentar ]

27. Juni 2018

Lesbar.

Kategorie: Verrueckt

Wegen meiner krankheitsbedingten kognitiven Probleme*1 habe ich große Probleme, längere zusammenhängende Texte zu lesen. Sachliteratur ist weniger problematisch, bei Belletristik und dergleichen habe ich oft
Den Rest lesen ]

[ 09 Uhr 11 ] - [ Noch kein Kommentar ]

19. Juni 2018

Gerade hatten wir noch darüber gesprochen.

Kategorie: Verrueckt

Ich zeige mir einen Vogel.Ich muss, da gerade akut schadhaft, gelegentlich zu meinem Onkel Doktor. Der Nachfolger meines in Rente gegangenen, ein paar Monate jünger als ich, und ich hatten noch über unser hohes Alter und die Vergesslichkeit gescherzt.

Auf dem Heimweg dann fiel mir ein, weswegen ich vor allem bei ihm aufgeschlagen war- Rezepte für meine Medikamente und eine Bescheinigung hatte ich haben wollen.

Ich habe es vergessen. Ich werde alt.

[ 18 Uhr 12 ] - [ 1 Kommentar ]

10. Juni 2018

Es gibt diese Tage...

Kategorie: Verrueckt , Hausmusik

Konzertgitarre und Noten. Eines ist interessant: Was die Gitarre betrifft ist meine Frustrationstoleranz vergleichsweise hoch. Dabei wäre das Gegenteil viel kompatibler mit der Schwarzen Lady.

Doch lässt ich mich zwar alles mögliche schnell den Mut verlieren- hier bin ich beharrlich. Und das trotz meiner kognitiven Probleme, welche angesichts meiner derzeit akuten Episode auch nicht gerade besser sind.

Allerdings- kombiniert mit
Den Rest lesen ]

[ 15 Uhr 19 ] - [ Noch kein Kommentar ]

| ältere Beiträge