Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Verficktes.

Kategorie:

Verfickt ist ja auch so ein Ausdruck. Was heißt das eigentlich, verfickt sein? Ist das so etwas wie Verfahren oder Verlieren, nur mit Ficken? Aber: Wie gestaltet sich der Prozess des Verfickens?

*kopfkratz*

Verzapft am 08. Mai 2013, so um 16 Uhr 04

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Michael Drews dazu?

08. Mai 2013 um 17 Uhr 35 (Permalink)

In der Gegenwartssprache findet „verficken“ keine Verwendung mehr.

Was sagt Michael Drews dazu?

08. Mai 2013 um 18 Uhr 46 (Permalink)

Verficken: verletzen, beschädigen, zuviel Geschlechtsverkehr haben. Findet allerdings im heutigen Sprachgebrauch keine Anwendung mehr.

Was sagt Dülla dazu?

08. Mai 2013 um 19 Uhr 08 (Permalink)

Ficken bedeutet ja 'etwas schnell hin und her zu bewegen', & Verficken ist es, wenn man dabei einen Dülla* baut. LG, Dülla. *Definition "Dülla bauen": Leichte bis mittelschwere Zerstörung, bedingt durch Ungeduld & Hektik. wink

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden