Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Chwanzus longus.

Kategorie:

Ein Bekannter erzählte mir jüngst, man könne die Länge seines Penis berechnen: (Fußlänge plus fünf) durch zwei. Ich käme zwar an den eigentlichen Pimmel besser ran als an meine Füße, aber das ist dann wahrscheinlich nicht so genau wie diese wissenschaftliche Formel.

Stellt sich nun die Frage: Wofür muss man wissen, wie lang das Ding denn nun genau ist?
Vermutlich für den Autokauf.

Bestimmt gibt es auch noch eine Formel, mit der man das Auto in die richtige Schuhgröße umrechnen kann.

Verzapft am 17. September 2015, so um 10 Uhr 39

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Frankfutt dazu?

18. September 2015 um 00 Uhr 37 (Permalink)

Unrechnungsvorschlag in Schuhgröße:

#ƒƒ>∞ = ∑ {#ƒƒ}-ƒn∞} =R#ƒƒ∞


Durch neu über MUT∑D zugewiesene Funktionen unter retrospektiven Aspekten, ergäbe sich damit der Schrei nach Optimierung der Time-out error_timer.c ¤™¡f, um mit dem Auto Korrelation effizienter zu erfahren.

Dafür den Sportwagen? wink

Was sagt Flamebeard dazu?

18. September 2015 um 17 Uhr 07 (Permalink)

Ist doch klar: Je größer, desto klein. Also Auto respektive Gemächt.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden