Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Zensur beginnt: Schulen sperren netzpolitik.org aus!

Kategorie: Vernetzt

War ja zu erwarten: die ersten die von der Zensur betroffen sind, sind diejenigen, die wichtige Informationen liefern. Denn Informationen, insbesondere über Politik und das Internet, sind brandgefährlich für Jugendliche. Wer weiß, was die mit diesem Wissen alles anfangen könnten! Selbst denken lernen zum Beispiel. Sich noch mehr Informationen zu beschaffen zum Beispiel. Daß die Welt nicht nur aus Mickey Mouse besteht zum Beispiel.

Screenshot der Sperrmeldung.

Mal sehen, was noch kommt.

Diese Bevormundung kotzt mich an.

Einigkeit und Recht und Freiheit?
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.

Verzapft am 11. Juni 2010, so um 12 Uhr 47

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Stefan dazu?

12. Juni 2010 um 22 Uhr 59 (Permalink)

Nu mal langsam mit den Pferden. "Schulen sperren netzpolitik.org aus" ist so pauschal nicht korrekt. Einige Schulen setzen diese (oder ähnliche) Filtersoftware ein... und dann kommt es noch darauf an, wie der jeweilige Admin den Filter konfiguriert hat.
Es ist also kein pauschales "überall", sondern ein Problem der Schule des Betroffenen - und ja, meiner Meinung nach sollte von solcher Sperrerei so weit wie möglich Abstand gehalten werden.
In Ausführlich gibt's das ganze auf meinem Blog smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden