Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gremmendorf im November.

Kategorie: Verrueckt

Eigentlich ist der Monat November für mich selten ein guter Monat. Die Stimmung sackt ab, der Antrieb läßt nach, alles ist grau in grau, so auch meine Seele.

Bahnübergang an der Pängelantonstrecke nahe unserer Wohnung.Dieses Jahr jedoch ist der Herbst nur halb so wild. Ich lasse mich nicht hängen, und auch, wenn mal der Antrieb fehlt, schaffe ich mein Pensum. Ich trete mir selbst in den Allerwertesten. Sonst geht das nicht so wirklich, wenn es mir schlechter geht, und so bin ich eigentlich recht gut drauf. Nur ein wenig träge, müde.

Am Dönerstag fahre ich endlich in die Reha. Lange habe ich gewartet. Bei meinem Doc habe ich heute die Briefe und Bescheinigungen geholt, die die Dockters dort brauchen. Die ganzen Diagnosen schwarz auf weiß lesen sich gruselig, doch die Prognosen umso besser. Und außerdem, Diagnosen- Ich ich würde mit dem Kram ja auch herumrennen, wenn ich sie nicht kennen täte, und außerdem weiß ich das alles eh. biggrin
Bei dem schönen Wetter, bei dem schönen Licht vorhin war ich doch recht froh, daß Mobiltelephone heutzutage einen eingebauten Photoapparat haben, der durchaus passable Qualität liefert. Der Nachhauseweg bot sich an, ja, er schrie geradezu danach, das Teil zu nutzen!

Ich denke, es wird gut werden. Wie auch immer genau, aber gut.
Und, egal,was auch kommen mag: Ich habe meine Liebste. Das zählt.

Verzapft am 14. November 2011, so um 14 Uhr 00

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Dieter dazu?

14. November 2011 um 15 Uhr 38 (Permalink)

Hallo lieber Ulf,
ich wünsche Dir für Deine REHA von Herzen alles Gute. Und wenn es einmal nicht so läuft, wie Du es Dir gewünscht oder es erwartest hast, sei nicht zu ungeduldig mit Dir. Du hast Deine Ilona, hast das Fell-Monster, das ich leider (noch) nicht kenne und Du hast Freunde - auch in Hamburg.
Mach es wie die Sonnenblume:
Wende Dich der Sonne zu und lass die Schatten hinter Dir.

Was sagt Chrissi dazu?

14. November 2011 um 17 Uhr 48 (Permalink)

Ich wünsche dir alles Gute, lass dich in der Reha nicht unterkriegen, im Gegenteil, schöpfe möglichst viel Kraft für Neues. Und komm heile wieder... am ehesten bitte heiler wie vorher. biggrin Und wir warten ganz brav und mit gespannten Gesichtern, was du dort Alles so erlebst.
LG (unbekannterweise auch gleich an Frau und Fellkugel!!!)

Was sagt Ma Rode dazu?

15. November 2011 um 18 Uhr 50 (Permalink)

\m/

Alles wird gut! smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden