Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die Feder- wirklich mächtiger als das Schwert?

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Grafik Feder.

„Die Feder ist mächtiger als das Schwert“ („The pen is mightier than the sword“)
Edward George Bulwer-Lytton

So sagt man noch heute, nur- stimmt das noch?

In zwanzig Jahren Friedensbewegung zum Beispiel gebrauchte ich die Feder reichlich, und nicht nur ich. Allein- es änderte nichts. Zu anberaumten Veranstaltungen kamen trotz teilweise zeit- und kostenintensiver Werbung immer nur die üblichen Verdächtigen. Denn es heißt auch: Papier ist geduldig.

Du schreibst und schreibst Deine Meinung, doch sie wird nicht gehört, schon gar nicht von diesen, die sie hören sollten: „Denen da oben“. Sie hören nur das Klingeln des Geldes. Denn sie interessieren sich vor allem für ihre Pfründe, nicht für ihren Job, den sie weniger als nur unzureichend machen.

Müssen wir nun, da die Feder sich als unzureichend erweist, auf das Schwert zurückgreifen?

Das lieber nicht. Aber es wird Zeit, sich nicht mehr auf dieses Gesocks zu verlassen. Und, da Wahlen nichts daran ändern, überlegen, wie man diesen geld- und machtgeilen Bossengenossen die Macht entzieht. Und dann etwas aufbauen, von dem alle Menschen profitieren.

Verzapft am 19. November 2012, so um 18 Uhr 41

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt gedankenknick dazu?

20. November 2012 um 09 Uhr 42 (Permalink)

Die Feder ist mächtiger als das Schwert, vorrausgesetzt es handelt sich um eine sehr große und sehr spitze Feder. (Schebenwelt; Terry Prattchet)

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden