Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ich will Musik! Aber nur welche, die ich will.

Kategorie: Vernetzt

Ich höre sehr viel Musik. Stammlesern dürfte das nicht entgangen sein. Aber ich will mir diese Musik selbst aussuchen. Was mich völlig anmistet, sind Webseitenmacher, die noch nicht begriffen haben, daß Seiten mit Musik, die automatisch im Hintergrund läuft, vielleicht vor zehn Jahren mal toll waren. Und heute nur noch nerven. Besonders, wenn ich gerade Musik laufen lasse, die sich dann mit irgendwelchem nervigen Gedudel überlagert. Widerlich! Ekelhaft! Katastrophal! Unprofessionell! Ich könnte sie alle töten!

Das gleiche gilt für vertonte Werbung, wenn ihr gelingt, sich an Adblock Plus vorbeizumogeln. Meist bei Web.de, wo ich eine Dummy-Mailadresse unterhalte. Die ist dann auch noch derart laut, daß ich immer verschröckt erzucke.

Laßt uns für ein Zwischennetz ohne unerwünschtes Geräusch eintreten! Nieder mit dem Klangspam!

Auf Twitter teilenTwittern

Verzapft am 04. Dezember 2009, so um 06 Uhr 40

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Basti dazu?

04. Dezember 2009 um 08 Uhr 56 (Permalink)

Orrr, ja so tolle Midis... und mann kann sie nicht ausmachen, nur in dem Mann den Ton austellt°

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 04. Dezember 2009 um 11 Uhr 51 (Permalink)

Bei den ollen Midis helfen auch keine Medis.

Was sagt Ma Rode dazu?

04. Dezember 2009 um 13 Uhr 05 (Permalink)

Lautsprecher auslassen. Soll auch helfen.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 04. Dezember 2009 um 15 Uhr 23 (Permalink)

@Ma Rode: Ohne Lautsprecher aber keine Musik...

Was sagt Benedicta dazu?

04. Dezember 2009 um 17 Uhr 36 (Permalink)

Oh ja, seeeehr nervig. Das erste, was ich bei jedem neuen Betriebssystem mache ist - in die Systemsteuerung gehen, sämtliche Warntöne abstellen. Wichtiges wird auf Bildschirmhupe umgestellt (das ist ein optisches Signal, bei dem kurz die Farben invertiert werden).

Darüber hinaus sind meine Lautsprecher aber eh meistens aus...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 04. Dezember 2009 um 22 Uhr 33 (Permalink)

Mein Computer pflegt zu rülpsen als Warnton. Aber Ubuntus Klänge sind so schon wesentlich weniger nervig als die von Windoof.

Was sagt Benedicta dazu?

04. Dezember 2009 um 22 Uhr 34 (Permalink)

Ohja, Windoof...
Der Windoof-start-und-end-Sound ist ein akkustisches Warnsignal: Achtung, hier sitzt ein Depp vorm Rechner!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden