Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Verstrahlt

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Hiroshirac droht mit der Bombe.

Kein Wunder, daß der Iran fleißig an einer bastelt.
Mag die persische Regierung noch so schurkig sein: mit der Bombe trifft man garantiert nicht nur Schurken.
Kann man mit ungerechten und unhumanen, menschenverachtenden Mitteln für Frieden und Gerechtigkeit sorgen? Oder mit noch schlimmerem Terror den Terror bekämpfen?

Wenns nicht so traurig wäre, würde ich mich totlachen.

Täglich sterben wesentlich mehr Menschen (zB alle 5 Sekunden ein Kind, in diesem Jahr im Moment des Postens schon über 420000 Menschen insgesamt) an Hunger als an Terrorismus. Bekämpft diesen Terror mal etwas weniger halbherzig.

Verzapft am 20. Januar 2006, so um 11 Uhr 12

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Thiemo dazu?

20. Januar 2006 um 18 Uhr 31 (Permalink)

Ja das hab ich auch am gleichen Tag der Presse entnommen
Selbstmordanschläge, Tilgung Israels, A-Bombe hier, Atomprogramme hochfahren dort...schaut nach Somalia...das Erdmagnetfeld kippt(40km/Jahr), der Golfstrom hat sich abgeschwächt (15% seit 1950)
Rosige aussichten...naja, wenigstens sind die Klonstatistiken gefälscht smile

Was sagt Lyrasia dazu?

24. Januar 2006 um 18 Uhr 01 (Permalink)

Hunger kostet Geld... (Anti-)Terror bringt Geld.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 26. Januar 2006 um 17 Uhr 56 (Permalink)

Tscha, Lyrasia, wie Recht Du leider hast. Da könnt ich mich wieder ereifern drüber, aber es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

Freut mich übrigens, daß Du diesen Beitrag als (vor)lesenswert betrachtest.

@Thiemo: Ich fürchte nur, das mit den Klonstatistiken wird auch nicht mehr viel ändern. Diese Welt wird anders werden müssen, oder sie wird anders.

Was sagt Lyrasia dazu?

26. Januar 2006 um 20 Uhr 33 (Permalink)

Ulf, dein Beitrag bringt es zum einen auf den Punkt bzw verschiedene Punkte
(z.b. terror mit terror bekämpfen ist wie ein wütendes kind schlagen wobei man es anschreit: "sei nicht so aggressiv...)

und ausserdem und überhaupt völlig aus dem menschlichen heraus. mitfühlend.
das alles knapp und bündig.

beim rumsuchen, nachdem dein beitrag mich auf die idee brachte, fand ich ein dankeschön in einem dankeschönblog: eine fette abhandlung, was so toll daran ist... hab ich das richtig gelesen? ja... es war keine ironie. Hab mich voll erschrocken. DAS war das glatte inhumane Gegenteil von deinem Beitrag, für diesen also ein dankeschön an dich smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.