Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Die kleinen Grauen und die kleinen grauen Zellen.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Von mir aus sollen die Menschen glauben, an was sie wollen. Von mir aus auch an Außerirdische. Solange sie nur mich damit in Frieden lassen und mir nicht damit die Ohren vollsülzen.

Doofe humanoide AußerirdischeSpezialisten für Außerirdische sind insbesondere die Spinner aus der rechtsesoterischen Szene um solche Figuren wie Jo Conrad und Jan "van Helsing" Holey. Deren Aliens sehen, wahrscheinlich aufgrund mangelnder Phantasie, immer irgendwie humanoid aus und sind, wie es im "Anhalter" so schön heißt, "Bioformen auf Kohlenstoffbasis". Für andere Entwürfe reicht es offenbar nicht.

Folgende Viecher gibt es: Die "kleinen Grauen". etwa 1,20 bis 1,50 Meter klein, die so aussehen, wie Amerikaner sich Aliens vorstellen. Die sind so eine Art Bioroboter (Zitat) und für die Entführungen zuständig, wobei sie offenbar am liebsten an den Geschlechtsteilen der Menschen herumspielen.

Blasse Haut und helles Haar können auf Aliens unter den Vorfahren hinweisen, aber diese Hybriden könnten sich - und tatsächlich tun sie das auch - unentdeckt auf unseren Straßen bewegen.

Demnach bin ich also ein Alien.

Außerdem mischen die irgendwie mit an den (nordisch-germanisch-arischen) Herrenmenschen. Seufz.

Ferner sind da noch die "Dracos", die etwas reptilienartiges an sich haben und sogar irgendwie in den Tod von Lady Diana 1997 involviert sind. Bei Conrad sind historische und sprachwissenschaftliche Deutungen besonders grausam an den Haaren herbeigezogen. Sogar Dracula hat etwas damit zu tun: "Daß der Meister aller Vampire, Graf Dracula auch einen an Draco erinnernden Namen hat, ist vielleicht kein Zufall, denn Icke beschreibt, daß die Draco gerne Menschenblut trinken." - wenn man sich mit Vlad III. Drăculea mal ernsthaft beschäftigt hat, kann man über diese Deutung des Namens nur hohl lachen.

Gibt da noch mehr im Pantheon. Aber: Mehr kann ich jetzt darüber nicht schreiben. Mein Rechner stirbt gerade vor Lachen.

Jedoch bin ich mir ziemlich sicher: Wenn Außerirdische, in welcher Form auch immer sie existieren sollten, im Stande wären, uns zu besuchen, dann wären sie gleichzeitig intelligent genug, einen weiten Bogen um die Erde samt den dort wohnenden Spinnern zu machen.

Verzapft am 14. März 2010, so um 10 Uhr 28

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

15. März 2010 um 11 Uhr 59 (Permalink)

Don´t Panik!

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. März 2010 um 13 Uhr 27 (Permalink)

Ich habe den Verdacht, daß diese Leute zu viel Pangalaktischen Donnergurgler geschlürft haben...

Was sagt Ma Rode dazu?

15. März 2010 um 15 Uhr 46 (Permalink)

... oder ihnen ist die Vogonen-Lyrik nicht bekommen. Das kennt man ja.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. März 2010 um 16 Uhr 35 (Permalink)

Oh, zerfrettelter Grunzwanzling!
Dein Harngedränge ist für mich
wie Schnatterfleck auf Bienenstich.
Grupp,
ich beschwöre Dich,
mein punzig Turteldrom!

Was sagt Ma Rode dazu?

15. März 2010 um 18 Uhr 57 (Permalink)

... wo hab ich bloß mein Handtuch?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. März 2010 um 20 Uhr 15 (Permalink)

Und wo steckt Marvin?

Was sagt DonDerfel dazu?

25. Juli 2012 um 04 Uhr 39 (Permalink)

Ach, es ist doch so egal. Just las ich, dass die Amerikaner strahlen im All generieren, die uns dement und depressiv machen, aber wen interessiert das schon. Es ist doch sowieso alles völlig Gleichgültig

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 25. Juli 2012 um 11 Uhr 39 (Permalink)

Glaubst Du alles, was Du liest?

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden