Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Von der Dämlichkeit der Horoskope.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Jeder, der auch nur ein wenig nutzbare Substanz im Zentralnervensystem hat, sollte ja merken, daß diese hirnigen Zeitungshoroskope so formuliert sind, das sie auf jeden passen würden, sogar auf meine verstorbenen Stabheuschrecken. Doch wer wirklich auf sich hält, läßt sich ein persönliches Horoskop zusammenlügen. Dabei schrecken die Betrüger Hellseher auch nicht vor Lottozahlen zurück. Diese tauchen allerdings auch gerne in der Regenbogenpresse für fortgeschrittene Enthirnung auf.

Interessant dabei: DIese Lottotips sind für jeden bzw. jedes Monatsgesülze unterschiedlich. Als ob jeder seine persönliche Ziehung bekäme. Ich könnte jetzt mal böse denken, daß diese Horoskope von den Lottogesellschaften gefördert werden, um die Einsatzfreudigkeit zu erhöhen. Allerdings sind alle Zahlenkombinationen genau gleich wahrscheinlich- ich kann genauso mit den Ziffern 1-2-3-4-5-6 auf den Jackpot hoffen.

Doch nichts ist so schwer auszurotten wie der Aberglaube. Wenn ich weiß, was in meinem Leben wann passiert, was würde es daran ändern? NICHTS. Es passiert eben, ob ich es weiß oder nicht. Sehr schön übrigens im Esoblog beschrieben.

Was treibt die Leute nur dazu, an wissenschaftlich eindeutig widerlegte Dinge zu glauben? Die noch dazu, selbst wenn man an den Schrott glaubt, durch bloßes Nachdenken als sinn- und nutzlos erkannt werden müßten?

Ich gucke nicht ins Horrorskop. Ich spiele kein Lotto. Ich lege mein Geld lieber gewinnbringend an.

Verzapft am 26. April 2010, so um 22 Uhr 21

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden