Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gene? Geil!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Genmanipulierte dreiäugige Witzfigur.Ich meine nicht Gene Vincent*1, den Rock'n'Roll-Helden, der zwar auch geil ist. Ich meine die Erbsubstanz, ohne welche nichts leben würde*2, weil darin Bauplan und Software und so drinne sind.

Natürlich klingt es erstmal fragwürdig, wenn man (funktionierende!) Spinnen mit elf Beinen und Fliegen mit einem zusätzlichen Auge auf dem Rücken oder am Arsch zurechtbastelt. Doch darüber erfährt die Wissenschaft, welche Schalter an der Erbsubstanz was bewirken- und welche Fehlbildung sie hervorrufen können. Um über diesen Weg eines Tages vielleicht Spina bifida und andere Ärgernisse zu beheben statt auszuschaben.

Und Pflanzen, die man nicht so begiften muß wie bisher, damit sich in den Monokulturen nicht alles mögliche an produktionsreduzierenden Kräutern und Viechern breit macht wie die Hure ihre Beine im Puff an der Herbertstraße.

Nun kommen etliche damit, das dürfe nicht sein, das sei ein Eingriff in die Natur!
Welche Natur? Deutschland besteht überwiegend aus Kulturlandschaft. Und eingegriffen hat der Mensch schon immer. Und sicher nicht erst, als der Mensch den Wolf zum Hund zurechtdomestizierte.
Und die zurechtgefrankensteinten Colibakterien, die zum Beispiel menschliches Insulin produzieren können- da sind die Proteste seltsamerweise sehr viel verhaltener als beim Mais.

Zucht findet schon seit Menschengedenken statt, und nie hat jemandem dies nicht gepaßt. Nun macht man das etwas schneller, indem man Bakteriophagen Erbgut in Zellen einschleusen läßt. Warum sollte gentechnisch bearbeiteter Mais gefährlich sein? Die Natur ist schon so schlimm, da macht Mais auch nichts mehr. Schließlich gibt es genug Pflanzen, die sich hier wie die Pest ausbreiten, alles kaputtwuchern und so, die aber nicht manipuliert wurden, sondern nur von anderswo importiert.

Das halte ich für problematischer. Warum sollten genmanipulierte Pflanzen gefährlich sein? Und wie?
Protestiert lieber gegen den Riesenbärenklau. Der macht wirklich nur Mist.

Verzapft am 07. Oktober 2011, so um 18 Uhr 51

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden