Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Gut frisiert

Kategorie: Held der Arbeit

Im Herbst 1994, also zur Mitte meiner Ausbildung, hatte ich einen Einsatz auf der Urologie. In einem Zweierzimmer lagen zwei sehr unterschiedliche Herren.
Der Erste, war noch nicht so sehr alt, hatte aber Nierenkrebs (an dem er auch später bei uns verstarb, aber das hat nichts mit dieser Geschichte zu tun. Es ging ihm schon recht schlecht, er war sehr schwach und wurde mit Infusionen über einen Zentralen Venenkatheter in einer großen Halsvene ernährt.

Der Zweite hatte nur ein Problem mit der Prostata, die war zu groß, weshalb er nicht mehr pinkeln konnte, weshalb er sie ausgeschält bekommen hatte.
Nein, es war nicht nur das- Alzheimer hatte er auch. Und genau das wurde zum Problem, als... ...er irgendwann am Bette seines Mitpatienten stand und ihn zu entkleiden versuchte.

Dieser hatte geschellt, da er sich nicht wehren konnte. Ich kam hinzu und versuchte Herrn K. wegzuziehen. Was diesen veranlaßte, zu sagen: "Du bist frisiert!"
"?!?"
"Du bist frisiert! Gut frisiert ist gut geschmiert!"
Während er mich weiter der Frisiertheit bezichtigte, konnte ich ihn allmählich wegzerren, ohne den ZVK mit rauszurupfen. Als wir gerade mitten im Zimmer standen, kam der Urologe, Dr. C., zur Visite. Direkt aus dem OP, noch mit der grünen Mütze auf den schütteren Haaren. "Du bist frisiert!"
Da strich dieser sich übers Käppi: "Das will ich auch meinen!"

Das Ende vom Lied war, daß Herr K. mit einigen Mühen Beruhigungsmittel gespritzt und ein Einzelzimmer bekam, auf dem er erstmal eine Weile schlief.
Er grinste übrigens dauernd, so daß ihn jemand mit der Grinsekatze aus Alice im Wunderland verglich. Auch im Schlaf grinste er noch, und während der ganzen Aktion hatte er auch gegrinst.

Als er wieder aufwachte, geisterte er über den Flur. Mit seinem unnachahmlichen Grinsen natürlich. Das Dienstzimmer ist ein Glaskasten mit Schiebefenster, und da schaute er hinein.
Pfleger V. schaute auf und erwartete: "Du bist frisiert!" -doch nichts geschah. So schrieb er weiter in der Kurve herum. Plötzlich: Ein helles "Wiff, wiff!" V. schaute irritiert nach oben zum Fenster. Lange Pause. "So macht der Fernseherhund."
Aha.

Verzapft am 02. März 2008, so um 10 Uhr 46

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ly dazu?

02. März 2008 um 12 Uhr 37 (Permalink)

Alzheimer ist schon heftig. ich hatte mal eine regelmässige Taxi-Kundin zur Dialyse, immer morgens um 05:30. Manchmal erzählte sie, ich solle etwas schneller fahren, da im Auto vor uns ihre Mama fahre, die sie unbedingt sprechen wolle. Die Kundin war da schon 89.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden