Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Danke (wäre) schön.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Die vermackelte Hornhaut meines Fußes hat mit dem Artikel eigentlich nichts zu tun, ich finde, sie passt aber trotzdem.Stelle Dir vor, Du bietest jemandem Deine Hilfe an, um ein Problem zu lösen.
Stelle Dir vor, Du sollst dann dieses und jenes machen.
Stelle Dir vor, Du investierst Zeit hinein. Nicht zum ersten mal.
Stelle Dir vor, Du hast keinen Vorteil davon und erwartest auch keine Gegenleistung.
Dann, stelle ich mir vor, wäre zumindest ein Wort des Dankes*1 angebracht.

Ich werde mir besser aussuchen müssen, wem ich Zeit widme. Ich habe derzeit eigentlich genug zu tun mit Aurela*2 und mit meinem Film*3.

Verzapft am 23. April 2013, so um 14 Uhr 59

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Tante Jay dazu?

23. April 2013 um 16 Uhr 19 (Permalink)

Wieso wüst ausarten? Verdient ist verdient smile

*grinst sich eins* komm gibs zu - ein bisschen freuts dich doch. wink

Was sagt Lars dazu?

23. April 2013 um 22 Uhr 27 (Permalink)

Man darf sich dennoch nicht vom richtigen Weg abbringen lassen. Manchmal gibt man auch an der einen Stelle und bekommt an einer anderen wieder zurück.

Was sagt simop dazu?

24. April 2013 um 12 Uhr 23 (Permalink)

Das Tanten- und Porterlob hast du dir mehr als verdient!
Ich gebe zu, ich bewundere dich für deinen Elan, deine Energie und Beharrlichkeit, mit der du gerade das Aurela-Projekt vorantreibst. smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 24. April 2013 um 13 Uhr 40 (Permalink)

Danke!
Aber ich fände es sehr schön, wenn gerade derjenige, dem ich mittlerweile mehrfach bei blogtechnischen und Social-Media-Problemen geholfen habe, da er es beruflich braucht und damit Geld verdient, zumindest irgendwie zeigen würde, dass er sich über die Hilfe freut.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden