Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Das ist nicht das Problem.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das Problem ist nicht die Religion. Das Problem ist nicht der Atheismus.
Das Problem ist, wenn man den anderen nicht tolerieren kann und ihn in seinen Freiheiten einschränkt, wenn man ihn manipuliert oder aufhetzt gegen andere und ihn mit verdrehten Wahrheiten dazu bringt, zu hassen und unmenschliche Dinge zu tun.

Das Problem ist nicht die Hautfarbe. Das Problem ist nicht die Haarfarbe. Das Problem ist nicht die SPrache. Das Problem ist nicht die Herkunft.

Das Problem ist, dass noch immer zu viele Menschen die Leute danach bewerten anstatt sie unbefangen kennenzulernen und jeden einzelnen Menschen so zu bewerten, wie er wirklich ist: Ein Individuum, geprägt von seinen Erfahrungen, die auch durch Herkunft und so bedingt sein dürften. Jeder Mensch ist einzigartig, und als solcher solltest Du ihm begegnen.

Das Problem ist nicht männlich oder weiblich.
Das Problem ist, wie alle diese Probleme, von Menschen gemacht.

Wenn wir endlich lernen, respektvoll miteinander umzugehen, nicht nach dem Anschein zu urteilen oder irgendwelchen harmlosen Marotten, wenn es endlich egal ist, wie jemand aussieht und woher er kommt und welche Sprache er spricht, weil er endlich einfach nur als Mensch gesehen wird.

Wir könnten viel weniger Probleme haben.
Es wäre so einfach.

Das ist das Problem.

Verzapft am 03. November 2013, so um 12 Uhr 42

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Michael Drews dazu?

03. November 2013 um 17 Uhr 53 (Permalink)

Danke, sehr schöner Post. Du sprichst mich voll an. Ich teile deine Aussagen vollends.

Was sagt Tante Jay dazu?

03. November 2013 um 22 Uhr 27 (Permalink)

Dein Wort in jedes Gehörgang.

*seufz*

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden