Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Archiv.

31. Oktober 2002

Weiterlaufen

Kategorie: Altes Blog

Soeben habe ich mich angemeldet in Wien. Meine Startnummer ist 617. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Ich muß verrückt sein!

[ 11 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Nägel

Kategorie: Altes Blog

Auf einer Verkehrsinsel am Coesfelder Kreuz stehend hielt sich eine junge Radlerin mit der Linken am Ampelmast fest. Zu sehen war, daß der schwarze Lack von ihren Fingernägeln blätterte. Irgendwie steckt in diesem Ergebnis halbherziger Selbstpflege eine ganz eigene Ästhetik: die Ästhetik der Vergänglichen und des Zerfalls....

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

29. Oktober 2002

Technik

Kategorie: Altes Blog

Unser Zweitrechner auf Station ist ein Rektalcomputer. Ständig im A****.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

28. Oktober 2002

Ab ins Warme

Kategorie: Altes Blog

Gartenzwerg Karl-Heinz in der KücheKarl-Heinz mußte in die Küche umziehen. Dieses Mistwetter wollten wir ihm nicht mehr zumuten- der Sturm von Sonntag hatte ihn umgeworfen, und er war über und über mit Schlamm bespritzt. Und frieren soll der ärmste ja auch nicht. Jetzt hat er einen Platz in der Nähe des Herdes und kann uns in die Töpfe gucken.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

27. Oktober 2002

Zurück von der Mosel

Kategorie: Altes Blog

So, wir sind wieder heile angekommen, und jetzt ist das Wetter wirklich zu besch**** zum Fahren. War ganz gut, daß wir großzügig eingekauft haben beim Weingut- so wurden wir wenigstens nicht von der Straße gepustet. Mehr dazu

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

25. Oktober 2002

Mal wieder Wochenende

Kategorie: Altes Blog

So, ich flitze jetzt erstmal an die Mosel. Und zwar hierhin. Gehabt Euch wohl, bis Sonntag oder Montag. Leider kommt Kirsten nicht mit...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

22. Oktober 2002

Freier Tag - Feiertag

Kategorie: Altes Blog

Was könnte angenehmer sein: Frei haben, ein klein wenig laufen (14 Kilometer), in der Sauna schmoren und Kirsten mit einem kleinen Geschenk beglücken. Hach, was geht es mir gut heute! Vorm zubettgehen werde ich mir noch ein Gläschen Spätburgunder zu Gemüte führen und den Oktober Oktober sein lassen.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

21. Oktober 2002

Dubioses

Kategorie: Altes Blog

Die Nigeria-Connection hat mich entdeckt. Ich dachte schon, das bleibt mir erspart... Irgendwie muß sich das ja immer noch lohnen. Wer um alles in der Welt fällt auf so einen Blödsinn rein und vertraut wildfremden Menschen, die einen einfach so anspammen? Dummheit gepaart mit Geldgier ist eine sehr unglückliche Zusammenstellung...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

19. Oktober 2002

Sonntag?

Kategorie: Altes Blog

Haffentlich wirds auf Station nicht so strapaziös wie gestern. Nicht, daß ich mich überarbeitet hätte, nee, aber irgendwie waren alle etwas sonderbar und komisch drauf. Wenigstens leide ich nicht unter den Folgen von Godos Party, weil ich irgendwann den Zapfer bremsen konnte, der mir immer nachkippen wollte... Wäre auch ungünstig- ich muß gleich noch einen Verweigerer beraten, den es erst in der Karserne erleuchtet hat. Und danach zum Dienst, huaaa, ich würde lieber noch etwas relaxen.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

14. Oktober 2002

Tod

Kategorie: Altes Blog

Täglich lese ich in der Zeitung von tödlichen Unfällen und nehme kaum Notiz davon, denn es betrifft mich nicht. Und jetzt doch. Jens, unser Zivi, ist tot. Der Schock sitzt.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

13. Oktober 2002

Woche vorbei

Kategorie: Altes Blog

Eine Woche haben wir gebraucht, um zwei Alien-Filme zu gucken. Kirsten schläft immer dabei ein... Nicht, daß ich mich vor den Tierchen grausen würde, aber einschlafen? Das Wetter ist nicht sehr einladend. Wir haben uns jetzt zwar mit geeigneten Klamotten ausgerüstet, aber ich wage mich erst nächste Woche ans Laufen, mein Ohr ist noch etwas sehr kälteempfindlich. So haben wir dieses Wochenende lesend, videoguckend und teetrinkend verbracht. Himmlisch, diese Ruhe...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

11. Oktober 2002

Vers-uch

Kategorie: Altes Blog

Auf dem Rückweg vom Landeskirchlichen Zentralarchiv in Bielefeld (Ahnenforschung) erzählte Papa, Friederike habe festgestellt, die meisten Limericks enthielten in der ersten Zeile einen Ortsnamen. Hier ist einer ohne: (und ohne Sinn) Einst fragten zwei ältere Rehe gar staunend vorm Hafen der Ehe: "Welch Schiff mag hier sein das ausläuft und ein- ?" Die Antwort war ganz in der Nähe.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

10. Oktober 2002

Ende gut....

Kategorie: Altes Blog

Heute habe ich das erste mal seit Langem wieder gearbeitet. Volle Kraft macht mein Ohr noch nicht mit, aber es ging. Mein Trommelfell ist dicht, das Ohr hört. Allerdings ist es wieder zugestopft und behandelt wird es auch noch, aber die Aussichten sind klasse *freu*

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

08. Oktober 2002

Offenes Ohr?

Kategorie: Altes Blog

Nun hat mir der Doktor gestern endlich die Tanponade aus dem Ohr genommen. Hat auch tierisch genervt. Daraufhin mußte er erstmal den ganzen Schmodder absaugen, der sich dahinter angesammelt hatte! Brrrr... Aber ob das heile ist oder nicht erfahre ich erst Donnerstag um fünfzehn Uhr. War noch zu geschwollen zum gucken, er hats jetzt wieder mit Salbe gefüllt und zugestopft...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

07. Oktober 2002

Hunger?

Kategorie: Altes Blog

Gestern habe ich mich in der Küche ausgetobt. Das Ergebnis ist vielleicht etwas ungewöhnlich.

Gesundheit?

Gleich muß ich zum Doc. Bekomme die Tamponade aus dem Ohr und dann nachgesehen, ob es denn hält. Na hoffentlich! *zitter*

Laufen?

Hoffentlci darf ich dann wieder. Ich bin schon fast auf Entzug, und außerdem habe ich gestern den Köln-Marathon inner Glotze verfolgt. Dieses Kribbeln vorm Startschuß.... Auf nach Wien! (Hoffentlich!)

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

06. Oktober 2002

Rotbarsch mit Kunstblut (Kirschsauce)

Kategorie: KuliNarrisch ( Rezepte , Keinbeiner )

Beilagen
Kartoffelpüree konventionell. Ansonsten: Paprika und Flaschentomaten in Streifen schneiden, Zwiebel würfeln, mit etwas Salz und weißem Pfeffer und etwas Basilikum anbrutzeln und warm stellen.

Sauce
Kirschsaft (viertelliter) und Wein (Glas) mit einem Teelöffel Tomatenmark und einem halben TL Paprika edelsüß und zwei Lorberblättern und etwas Pfeffer (weiß) und ein paar Barsilikumblättern kochen und auf die Hälfte reduzieren. Wenn die Rotbarschfilets (mit Salz und weißem Pfeffer) in der nicht gespülten Pfanne in etwas Butter und Olivenöl gebraten sind, in diese Pfanne den Sud mit etwas Creme Fraiche und ein paar Tropfen Balsamico eindampfen, bis das Resultat aussieht wie nicht mehr ganz frisches Blut.

Die Sauce vorsichtig verwenden, sonst erstickt der Barsch darin.

[ 15 Uhr 58 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Schweigen die Lämmer??

Kategorie: Altes Blog

Anneke meint, ich sorge mich um meine Lämmer. Kein wunder, wenn sie mich so zu beruhigen versucht!

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

04. Oktober 2002

Besuch

Kategorie: Altes Blog

Markus desertiert...Heute kam die Krankenbesuchsdelegation meiner Station: Karin und Silke. Silke hat ihren zu Besuch seinenden Markus mitgebracht, und dieser hat sich gleich zum Kaffeetrinken meine "Cafe Desertör"-Tasse gekrallt. Und das als Zeitsoldat. ts, ts...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

03. Oktober 2002

Schafes Bruder

Kategorie: Altes Blog

Schafes Bruder

Auf Ihn kann man in jedem Fall zählen!

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

01. Oktober 2002

Härtetest

Kategorie: Altes Blog

Als wir vergangenen Sonntag den Rückweg von Burg an der Mosel antraten, suchte ich verzweifelt einen Verkehrssender. Ich stieß auf einen, wo im gerade laufenden Werbeblock eine gewisse Stefanie Hertel ihre neuesten Hits anpries... Ich schlug vor, zu probieren, wers am längsten aushält. Wer als erster "Aufhören" schreit, hat verloren, aber keiner wollte mitmachen. Als ich so dreizehn, vierzehn war, gabs schon mal so etwas, ein Parfum nämlich, was so roch, wie wir uns ales mögliche vorstellten... "Poison" hieß es und man konnte es bei Karstadt aufgesprüht auf lila Papier in Parfumflaschenform bekommen. Wir holten uns regelmäßig nach der Schule welche, rollten sie zusammen und steckten sie uns in die Nase. Wers am längsten aushielt... Meistens gewann ich. Damals hatte ich oft Kopfschmerzen.

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]

Literarischer Solist

Kategorie: Altes Blog

Vor zwölf Jahren nun lieferte ich als Deutschklausur verzweifelt ein Meisterwerk der Literaturkritik ab. Das Abitur habe ich dann später trotzdem bekommen...

[ 10 Uhr 00 ] - [ Noch kein Kommentar ]