Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Von Trollen und Menschen.

Kategorie: Vernetzt

Wer nicht vermag, durch Kreativität und Produktivität aufzufallen, kompensiert dies, indem er aufzufallen versucht, indem er etwas stört und zerstört. Wer nichts positives zu bringen vermag, bringt nur negatives.

Dies ist einfach und armselig, aber die traurige Wahrheit. Mangelndes Selbstbewußtsein, Minderwertigkeitsgefühle und das Wissen um die eigene Unzulänglichkeit ist für den Troll der Anlaß, den Frieden zu stören, zu zerstören und zu stänkern. Er versucht, sich daran aufzurichten, indem er andere erniedrigt oder beleidigt, auf daß sie sich noch mickriger und erbärmlicher fühlen als er selbst. Denn da er selbst ein echter Schwächling ist dadurch, daß er nicht wie anständige Menschen in der Lage ist, seine Schwächen zu akzeptieren und sich und anderen einzugestehen, muß er andere piesacken, nerven und runtermachen.

Geht man auf diese erbärmlichen Kreaturen ein, so tut man ihnen diesen Gefallen. Läßt man sich dazu hinreißen, beleidigt oder verletzt zu sein, gar aufzugeben mit seinem Blog oder Forum, dann hat er sein Zeil erreicht. Er kann sich aufgeilen daran, daß er Erfolg hatte mit seiner widerwärtigen Masche.

Don't feed the trolls! Bitte die Trolle nicht füttern!

Ein oft zitierter, aber zu selten beherzigter Spruch. Aber nur, indem der Troll ignoriert wird, läßt man ihn nicht an Macht gewinnen. Nur wenn man ihn ignoriert, bleibt er allein in seiner Jämmerlichkeit. Und nichts anderes hat er verdient.

Verzapft am 02. Dezember 2009, so um 08 Uhr 23

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Piet dazu?

02. Dezember 2009 um 09 Uhr 08 (Permalink)

Hallo Ulf, wenn es irgendwann mal eine Bibel für Blogger und Webmaster gibt sollte dieser Text von dir definitiv mit aufgenommen werden.

Mit ein bisschen Interneterfahrung erkennt man Trolle sehr schnell. Da muss man dann drüber stehen wenn der Troll sein Handwerk aufnimmt.

LG Piet

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Dezember 2009 um 09 Uhr 38 (Permalink)

@Piet: Danke! *rotwerd*

Was sagt Claudia dazu?

02. Dezember 2009 um 13 Uhr 04 (Permalink)

Hallo Ulf. Ich merke dass solche Beiträge wie dieser mich dazu bringen, lieber nix mehr zu kommentieren als am Ende in die Kategorie verachtenswerter Trolle zu geraten, die totgeschwiegen und ausgerottet gehören, Persönliche Beleidigungen gehen natürlich gar nicht, sind mir hier aber auch noch nie aufgefallen. So bleibt bei mir ein schales Gefühl zurück, dass ausgerechnet hier Menschen mit psychischen Problemen zu Nicht-Menschen und Kreaturen erklärt werden, die nix anderes verdient haben als bestenfalls Nichtbeachtung. Aber vielleicht habe ich deinen Beitrag auch vollkommen falsch verstanden, da ich eben den konkreten Anlass wirklich nicht erkennen kann.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Dezember 2009 um 13 Uhr 15 (Permalink)

Ich glaube Du hast mich falsch verstanden. Konkrete Anlässe werden immer sofort und ohne viel Bohei gelöscht. Du hast bisher noch niemals etwas destruktives oder beleidigendes abgesondert, so nebenbei. Ich beziehe mich auf Beiträge hier (die, wie gesagt, sofort gelöscht werden) als auch anderswo. Wo Beleidigungen u.ä. zum Teil unter meinem oder Krokis Namen abgesondert werden. Ich habe durchaus auch schon Gewaltandrohungen bekommen. DAS sind Trolle.

Was sagt Claudia dazu?

02. Dezember 2009 um 13 Uhr 57 (Permalink)

Tut mir leid. Da sehe ich doch jetzt schon klarer. Trollerfahrung durfte ich auch schon machen in einem Forum, das ich mal mitmoderiert habe - u. a. wegen der Trollauftritte. Ist nicht wirklich witzig. Dank deines offensichtlich wirklich konsequenten Löschens hat mans hier noch nicht gemerkt. Weiter so! Lasst euch nicht die Butter vom Brot nehmen.

Wäre eine vorherige Moderierung der Beiträge vor dem Freigeben in diesem Blog die Lösung? Macht zumindest etwas entspannter, weil nicht immer jeder Mist gleich offen da steht.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 02. Dezember 2009 um 14 Uhr 04 (Permalink)

Ältere Beiträge muß ich moderieren. Da ich aber Mailbenachrichtigung habe, merke ich das ohnehin recht schnell, mein Evolution (Mailprogramm) fragt alle 10 Minuten ab und meldet sich bei Eingängen. Im Dienst gucke ich auch gelegentlich mal nach. Aber das Problem ist geringer geworden: IP-Sperren und Frust durchs Löschen biggrin

Was sagt Joachim dazu?

02. Dezember 2009 um 16 Uhr 35 (Permalink)

Hi Ulf,

ein etwas seltsamer Beitrag, aber in seinem Kern steckt viel Wahrheit! Leider gibts es in unserer Gesellschaft viel zu viele von diesen Trollen. Ich wünschte es wäre anders.

LG, Joachim

Was sagt tii dazu?

16. Oktober 2010 um 20 Uhr 32 (Permalink)

Was du da aber in deinem Verboten-Schild zu stehen hast, ist kein Troll, sondern ein Gnom oder ein irischer Kobold. Trolle sind viel größer, leben unter Brücken (so sagt man;-aber auch nicht alle), und auch wenn das doof klingt: ich mag Kobolde und finde, dass du bei deiner Bildwahl n bissl besser recherchieren hättest können (und nein, bin selbst kein Troll, werder Brücken- noch Internet; wollt das aber mal bemängeln.)

Was sagt Katerchen dazu?

01. Dezember 2012 um 15 Uhr 45 (Permalink)

Ulf,ein Held!!!

Was sagt Robert dazu?

03. August 2016 um 09 Uhr 35 (Permalink)

Neulich hat doch tatsächlich jemand aus der rechten Ecke versucht, mich zu mobben. Hahaha... was hab ich gelacht.

Ich habe noch nie jemandem die Macht gegeben mich zu mobben (obwohl mancher es schon versucht hat), und werde jetzt nicht damit anfangen. vollkommen egal, mit welchen Mitteln sie es versuchen. Aber man sieht daran recht schön, wie diese Luschen gestrickt sind.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden