Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Kampfhunde zerfleischen Kleinkind.

Kategorie: Erlebtes

Schreibt unser lokales Käseblatt, und prompt meldet sich der erste Kommentator dazu.

Nunja, ich kann mich erinnern, daß vor über 25 Jahren die beiden Hunde meines Werkunterrichtlehrers die Freundin seiner Tochter totgebissen hatten. Das waren aber keine sogenannten "Kampfhunde". Sondern gehörten zu den liebsten und gepriesensten Hunden der Doitschen: Schäferhunde.

Verzapft am 23. Mai 2010, so um 08 Uhr 32

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt nggalai dazu?

23. Mai 2010 um 11 Uhr 47 (Permalink)

Ich warte noch immer auf die Schlagzeile: „Kleinkinder zerfleischen Kampfhund.“

Man darf ja wohl noch träumen. ;(

Was sagt olli dazu?

23. Mai 2010 um 18 Uhr 04 (Permalink)

bruno wird auch ewig als "da steckt aber ein kampfhund drin" tituliert das nerft der ist der unagressivste hund der welt

es gibt keine regelrechten kampfhunde nur idiotische besitzer und besitzerinnen die ihre hunde falsch erziehen und so verantwortungslos sind potentielle beissmaschinen nicht direkt einschläfern zu lassen

nicht der kampfhund an sich gehört verboten sondern diejenigenhalter die sich ein solches tier als schwanzverlängerung kaufen

Was sagt ulf_der_freak dazu?

23. Mai 2010 um 18 Uhr 28 (Permalink)

Bruno nun wirklich... Der verteidigt noch nicht mal sich selbst, wenn ihm einer Böses will.

Die Westfälischen Nachrichten befinden sich mittlerweile qualitativ unterhalb der Boulevardgrenze. Reißerisch muß es sein und so, während über wichtiges nicht berichtet wird.

Was sagt Krokofantilein dazu?

23. Mai 2010 um 21 Uhr 58 (Permalink)

Olli Du sprichst mir aus der Seele... ich musste mir schon ganz oft von iwelchen hirnlosen Idioten anhören dass Bruno ein ganz schrecklich böser kampfhund ist :-@
@schatz so ein Fall hat es letztens ja auch gegeben dass ein Hund das Baby totgebissen hat. Und das war ein ganz normaler Familienhund. Aber den Vorwurf mach ich definitiv den Haltern...

Was sagt psychoMUELL dazu?

24. Mai 2010 um 13 Uhr 51 (Permalink)

Man sollte auf keinen Fall ein Kind mit einem Hund alleine lassen. Punkt.
Sogar Katzen können Babys gefährlich werden!

Was sagt Ma Rode dazu?

25. Mai 2010 um 07 Uhr 37 (Permalink)

@Kroki, das war ein Husky, der das Baby tödlich verletzt hat. Wie sich später herausstellte, ist er unauffällig, hat alle Wesenstests bestanden und wurde NICHT eingeschläfert, sondern gottseidank weitervermittelt.
Schuld allein (wenn man das unbedingt tun muss, alle Welt sucht ja nach der Schuldfrage) haben die Besitzer des Tieres, nicht das Tier an sich.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden