Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Westfälische Nachrichten schleichwerben für esoterische Socken.

Kategorie:

Was unser lokales Käseblatt so als Nachricht verkauft: Die amtierende Mist Germany (die wie alle diese mit einem langweiligen 08/15-Gesicht gestraft ist) benutzt "Basische Strümpfe" einer mehrfach namentlich genannten Firma aus Münster-Roxel für derartigen Esoschrott. Die angebliche Wirkung dieses Erzeugnisses wird in den höchsten Tönen gepriesen, auch wenn dieser Basen-Kram einfach nur eines ist: Humbug. Betrug. Wissenschaftlich nicht haltbar. Damit dieser nicht als Anzeige gekennzeichnete "Artikel" nicht zu eindeutig als Werbung erkennbar ist, verzichten die Westfälischen Nachrichten wenigstens auf einen direkten Link zu den Geschäftemachern.

Betrug am Leser. Sogar bei Stefan Niggemeier gewürdigt. Ich habe Beschwerde beim Deutschen Presserat eingereicht. Dürft Ihr auch gerne machen.

Der Pressecodex: Ziffer 7 – Trennung von Werbung und Redaktion

Die Verantwortung der Presse gegenüber der Öffentlichkeit gebietet, dass redaktionelle Veröffentlichungen nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche wirtschaftliche Interessen der Journalistinnen und Journalisten beeinflusst werden. Verleger und Redakteure wehren derartige Versuche ab und achten auf eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Veröffentlichungen zu werblichen Zwecken. Bei Veröffentlichungen, die ein Eigeninteresse des Verlages betreffen, muss dieses erkennbar sein.

Verzapft am 16. Juli 2010, so um 18 Uhr 47

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ly dazu?

17. Juli 2010 um 14 Uhr 24 (Permalink)

unbestritten gibt es einen säure-basen-haushalt im körper. die verkaufsmaschen die die darum herum aufbauen sind allerdings haarsträubend, besonders dolle find ichs von niedergelassenen allgemeinmedizinern, die zb sagen, nun, für Ihr Rheuma kann ich nix machen bevor sie nicht entsäuert haben, ihre zellen sind voller schlacken, und das ohne das überhaupt eine untersuchung stattgefunden hat im vorfeld. ich bin sicher das der ph-wert meines blutes im normbereich läuft. kaufen kann man diese masse an teueren produkten bei ihm ein stock höher in speziellen verkaufsräumen, auch strümpfe.

Eine ausgewogene Ernährung, genug wasser trinken damit die nieren gut arbeiten können, das ist alles was die kleine fabrik körper braucht.

das basische bad ist allerdings klasse, was die als nebeneffekt nennen war, als ich noch eine badewanne hatte, für mich der haupteffekt, man bekommt eine babyzarte haut, ohne sonstige mittelchen noch benutzen zu müssen.
wäre mal interessant zu wissen, welchen ph-wert fruchwasser hat, bei mir, die ich trockene haut habe, hat einfach die normale hautfettung wieder richtig funktioniert nach diesen bädern, teuer wars auch nicht, weil das pulver sehr sparsam verwendet werden kann, sparsamer aus draufsteht versteht sich, ist wie bei waschpulver auch, vergleichbares aus dem drogeriemarkt war ausnahmsweise mal um einiges kostenintensiver.

vornehmlich sollte es so sein, das beim baden in basischem wasser das entschlacken der Giftstoffe aus den Zellen und entsäuern angeregt wird über die haut, weil ja der körper sauer ist und das wasser basisch, und der natürliche drang von flüssigkeiten sich auszugleichen.....

tatsächlich ist es so, das, ich habs gemessen, der ph-wert des badewassers während des badens sinkt, das soll dann der beweis der wirksamkeit sein. fakt ist aber, das wir immer über die haut, auch im bad, schweiß absondern, schweiß ist eben sauer und transportiert immer über die haut giftstoffe bzw abfallprodukte des stoffwechsels nach aussen.

Auf dem selben prinzip beruhen die Strümpfe angeblich, man entgiftet und entsäuert so einfach nebenbei, heißt es, das basische zieht die schlacken aus den zellen....

Viel wasser saufen und auch mal schwitzen, sich bewegen, oder auch mal in die Sauna gehen, ist aber mindestesns ebenso nützlich wenn nicht insgesamt sehr viel noch besser, als fragwürdige socken zu tragen.

da werden, auch durch die Medien aufgegriffen, mit halbwahrheiten große Geschäfte gemacht, unter zuhilfe nahme von Schlagworten wie Gifte, Schlacken, krankheiten der Zivilisationsgesellschaft, letztere sind fakt, aber durch frische Ernährung, Bewegung und Wasser saufen ist es jedem gegeben dem persönlich beizukommen.

Ich musste mir von dem Arzt damals ja sagen lassen, das mein Rheuma wegen übersäuerung ist, und ich erst entsäuern muss. als ich sagte ich kann mir ihre ganzen mittelchen nicht leisten gabs ein achselzucken, und fortan bekam ich in dieser gut laufenden praxis, die für kassenpatienten vormittags eh nur eine stunde sprechstunde anbietet, auch zu spüren, das es für mich keinen zeitaufwand mehr gab.

Abzocke unter dem Deckmantel von Hippokrates, nix anderes.

Bei meinem Rheuma helfen mir übrigens merkwürdige Selbstheilungskräfte, mein Rheumatologe blickt gar nicht mehr durch. Nachdem ich drei Jahre an MTX hing, weils gar nicht mehr anders ging, Rolli drohte, bin ich nun seit einem Jahr ohne MTX wieder mal beschwerdefrei, wie die vorangegangen 20 Jahre (ohne MTX) in Wellen auch.

Es geht grade mal wieder los, hm, vieleicht sollte ich mir die Strümpfe kaufen.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. Juli 2010 um 14 Uhr 34 (Permalink)

Wobei es mir hier eigentlich um die Schleichwerbung ging.

Was sagt Ly dazu?

17. Juli 2010 um 14 Uhr 39 (Permalink)

ja, das stimmt, ist mir klar, umso schlimmer, das diese schmonzette so einen kram ungeprüft auch noch auf eine firma hinlenkt, die an dem profitablen geschäft mit den ängsten der leute geld verdient.

Was sagt Ly dazu?

17. Juli 2010 um 14 Uhr 55 (Permalink)

grad den artikel nochmal gelesen, tatsächlich, das ist die gleiche firma die mit arztpraxen zusammenarbeitet, ist eine ganze kette, die die aufgebaut haben. von denen ist auch das mineralbad das ich benutzte.
zarte haut, ja. kann ich bestätigen. aber was da, im sinne von basisch, draus gemacht, wird, ist schlimm, und wie perfide das in einer arztpraxis abgehen kann, hab ich grad geschildert. darüber reg ich mich eben auf, insbesondere unter dem askpekt schleichwerbung, weil, es stand doch in der zeitung, nicht?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 17. Juli 2010 um 15 Uhr 05 (Permalink)

Nun bin ich gespannt, was der Presserat dazu sagt. Wenn die die WN rüffeln, müssen die das glaube ich abdrucken.

Was sagt Ly dazu?

17. Juli 2010 um 15 Uhr 22 (Permalink)

schwierig wird es evtl, wenn die genannte Firma diese Show, auf der die Prominente schönste aufgetreten ist, veranstaltet hat. Warum nicht über eine Show einer Firma berichten. Autohaus XYZ hatte gestern einen Tag der offenen Tür, es spielten die Bands hallejulja und himmelreich...

Allerdings ist der Artikel, wie wohl auch die Show, schon sehr sehr deutlich eine Promo.
im übrigen ist das kein textilhersteller, wie die zeitung schreibt, sondern ein hersteller basischer produkte, zb nahrungsergänzungsmittel, wobei das mineralbad als tränkungsmittel für die baumwollsachen, die die auch vertreiben, verwendet wird.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden