Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Bin ich behindert?

Kategorie: Erlebtes

Ich denke, ich sollte einen Schwerbehindertenausweis beantragen. Zwar habe ich noch beide Hände, aber trotzdem fehlen mir mindestens zwei. Das ist in der Pflege eindeutig eine Behinderung, nur zwei Hände zu haben. Meine Mitmenschen, insbesondere meine PatientInnen wundern sich regelmäßig, wie akrobatisch ich die fehlenden Krakenarme unter Zuhilfenahme sämtlicher Fingerzwischenräume und meines Kinns (kann ich prima Infusionsflaschen mit festhalten) kompensiere.

Zwischen die Finger kann ich auch allerhand Zeugs stecken, außerdem sind sie, Gitarrenunterricht sei Dank, recht trainiert. Zudem kann ich zwischen Armen und Thorax und zwischen den Oberschenkeln noch etliches unterbringen.

Bequemer wären zusätzliche Arme. Ich könnte sie mir ja transplantieren lassen. Aber sinnvoller und einfacher wäre doch mehr Pflegepersonal. Doch die Kassen haben den Deckel drauf.

Verzapft am 21. Juli 2010, so um 09 Uhr 42

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Noah dazu?

22. Juli 2010 um 11 Uhr 27 (Permalink)

Nicht du, die Kassen sind behindert; oder auch die Gesellschaft.

Wen kümmert diese Problematik denn schon groß?
-> Überfordertes Personal
-> An Wohlbefinden sparende Kassen
-> Pflegebedürftige, die sich wahrscheinlich nur in den aller seltensten Fällen beschweren, wen überhaupt, oder?

Ellbogengesellschaft - wer nicht betroffen ist, ist froh, dass er nichts damit zu tun hat und hält auf gut Deutsch das Maul. So kann sich auch nichts ändern.

Was sagt Seniorrita dazu?

22. Juli 2010 um 14 Uhr 24 (Permalink)

Au ja.. ich denk da an Krakenarme, die sind schön beweglich wink

@Noah.. oh Beschweren tun die Patienten sich schon, nur leider an der falschen Adresse.. denn das Pflegepersonal kann wie schon richtig festgestellt, da meist wenig machen...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden