Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ihr könnt alle nicht umgehen mit den Ventilatoren!

Kategorie: Mischmasch

Klar ist es vernünftig, bei Hitze einen Ventilator zu benutzen. Nur macht kein Mensch das wirklich effektiv.

Ventilator.Im Dienst stieß ich oft auf Unverständnis, wenn ich unseren großen Ventilator umdrehte und ihn zum geöffneten Fenster rausblasen ließ. Vor allem, wenn ein Regenguß die Luft gekühlt hatte. Die kühle Luft muß doch rein!

Natürlich muß kühle Luft rein, nur, damit etwas reinkann, muß auch etwas heraus. Und zwar die heiße Luft. Am effektivsten war diese Methode, wenn es noch immer sehr heiß war. Kaum einer kam auf die Idee, die halbwegs erträglich temperierte Luft des Flures ins Dienstzimmer zu blasen. Einen ließ ich zum Fenster rauspusten und einen zweiten zur Tür hinein. Das kam schon recht gut. Allerdings stand der an der Tür doch ein wenig im Weg.

Das Ganze läßt sich allerdings wohl perfektionieren, wie Finn mit seinem Megagebläse aus Prozessorlüftern zeigt. Klickt hin und staunt!

Verzapft am 17. Mai 2011, so um 19 Uhr 38

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Ma Rode dazu?

18. Mai 2011 um 10 Uhr 36 (Permalink)

Da ist was dran!
Wir sind auch gerade dabei, uns eine geeignete Taktik auszudenken, ein altes unterirdisches Bauwerk so zu belüften, dass die verbrauchte, feuchte Luft raus- und frische, trockene Luft reinkann. Es geht nicht, wenn man nur "umrührt", man muss der Luft auch die Möglichkeit geben, zu entweichen.

Was sagt Finn dazu?

18. Mai 2011 um 11 Uhr 22 (Permalink)

Hehe, ich bin erstaunz, dass dich dass so fasziniert, bisher habe ich eher kritische Blicke geerntet. Aber du hast ja Recht, gerade bei der Arbeit wünscht man sich doch ein ordentliches Klima.
Da bin ich ja froh, dass ich noch jemanden gefunden habe, der den Lüfter "verkehrt herum" betreibt smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. Mai 2011 um 11 Uhr 26 (Permalink)

Erstmal finde ich die Idee mit den Lüftern raffiniert: So kannst Du das Fenster effektiv abdichten, so daß nur noch Gebläse bleibt, außerdem spart die Konstruktion Platz.

Was sagt ralf dazu?

18. Mai 2011 um 16 Uhr 18 (Permalink)

Einspruch:
Du hast recht wenn es darum geht die Raumluft effektiv zu kühlen.
Aber eigentlich möchtest du ja dich möglichst effektiv kühlen.
Ohne das jetzt quantitativ beweisen zu können glaube ich dass man hier mehr erreichen kann wenn man die Verdunstung des eigenen Schweißes durch einen gezielten Luftstrom fördert.
Ich würde also nie auf einen Ventilator verzichten der direkt auf mich gerichtet ist. wink
Aber als zusätzliche Massnahme ist dein verkehrter Lüfter sicher eine clevere Idee. smile

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. Mai 2011 um 16 Uhr 24 (Permalink)

@Ralf: Ich kühle in der Tat am liebsten die Raumluft, den direkten Wind mag ich nur, wenns wirklich schlimm ist, ansonsten finde ich den unangenehm. Wobei ich schon, wie erwähnt, ein Gebläse vom kühlen Flur ins Zimmer hinein gestellt hatte. Das ist dann perfekt. Dann hast Du kühlen Wind inklusive kühlerer Luft, während die Hitze abgesaugt wird.

Im Übrigen kann ich mir diese Konstruktion auch gut vorstellen, um Küchendunst aus der Bude zu blasen.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden