Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Umzug. Zug um Zug.

Kategorie: Erlebtes

Der Umzugstermin rückt näher. Meine Liebste und ich haben schon angefangen, den nicht dringend gebrauchten Krempel in Kartons zu verfrachten. Und die damit verbundene Bürokratie, so weit schon machbar, zu erledigen.

* Nachsendeauftrag: erteilt.
* Schweizer Generalkonul: informiert.
* Schweizer Banken und Geldquellen: ebenso.
* Vereine und Vereinigungen: Informiert.
* Berufsverband: informiert.
* Sparkasse: informiert.
* Krankenkasse: informiert.
* Telephon und Internet: schon LANGE erledigt.

Wobei auffällt, daß die SchweizerInnen auch nicht weniger bürokratisch sind als die Deutschen. Die Ummeldung beim Konsulat jedoch war erstaunlich simpel.

* Bürgeramt: erstmal umziehen.
* AusländerInnenamt: ebenso.
* Versicherungen: müssen noch, keine Lust heute.
* Accounts bei ebay, Amazon und so: mache ich kurz vor- oder nachher.
* die GEZ geiert sich die Daten ohnehin selbständig zusammen.
* Ärzte, Zahnarzt: Beim ersten Besuch mit neuer Versichertenkarte.
* Zeitschriftenabos: haben wir ohnehin nicht.
* Mobilfunk: Völlig verpennt, das mache ich gleich noch.

So viel zum Amt- und Geschäftlichen. Dem Rest, vor allem natürlich Privatpersonen, haue ich die neuen Daten per Mailverteiler raus. Habe ich noch jemanden oder etwas oder etmanden*1 vergessen?

Verzapft am 18. Juli 2011, so um 10 Uhr 33

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Piratenweib dazu?

18. Juli 2011 um 12 Uhr 02 (Permalink)

Strom an-/abmelden?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 18. Juli 2011 um 13 Uhr 21 (Permalink)

Oha! Gute Idee!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden