Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Lecker Lamm

Kategorie: KuliNarrisch

Nachdem ich gestern halbverbrannt vom Laufen wiedergekommen war und geduscht hatte, waren wir zunächst im Freilichtmuseum Mühlenhof.

Danach forderte heftiger Kohldampf baldige Therapie mit
Verkrusteter Babyschafsleiche Die beiden Lammlenden (jaaa, is nich ganz billich! würde außerdem auch für drei reichen) werden von beiden Seiten etwa zwei Minuten scharf angebraten, dann kommse raus aus die Pfanne und auf eine Platte oder sowas. Und dann kommt die Kräterkruste obendrauf, die jetzt aber noch eher Kräutermatsche ist. Diese habe ich vorbereitet aus einer Scheibe getoastetem Vollkorntoast von vorgestern, gut getrocknet. Dieses wird nicht zu fein zerbröselt, um eine etwas gröbere Struktur zu bekommen (sonst könnte ich ja auch Paniermehl kaufen).
An Kräutern (frisch, wenn machbar) und Gewürzen kommt rein: Thymian, Basilikum, Rosmarin, weißer Pfeffer, eine kleine Knoblauchzehe, ne halbe sehr fein gewürfelte Zwiebel.
Ein Schuß Erdinger Bleifrei (muß nicht unbedingt), ein Eigelb, ein Eßlöffel Olivenöl und frisch geriebener Parmesan, verrühren, fertig.

Wie gesagt, das kommt da obendrauf. Ab in den auf 130 Grad vorgeheizten Backofen. etwa 12-14 Minuten, eventuell länger, je nachdem wie durch es sein soll, am besten ist natürlich rosa. Einfach ertasten.
Wenn die Kräuterkruste keine Anstalten macht, zu verkrusten, dann schaltet um auf Grill und volle Pulle für die letzten 2-3 Minuten. Geht sonst auch mit einem Salamander oder einem Flammenwerfer (wie das Teil richtig heißt, weiß ich gerade nicht, sieht aber ähnlich aus wie ein Bunsenbrenner).

Die dazugehörige Sauce wird aus dem in der Pfanne befindlichen Bratensatz gewonnen, indem man noch Tomaten und die andere Hälfte der Zwieben kurz anschwitzt, mit Spätburgunder ablöscht und mit Lammfond aufgießt, einkocht, durch ein Sieb streicht und abschmeckt. Den Lammfond kann man auch schon vorher einreduzieren. Binden.

Dazu: Neue Kartoffeln, gekocht und samt Schale und Gewürzen in einer Pfanne angeschwenkt, Grüner Spargel oder Keniabohnen (oder und) und ein wenig Deko.

Verzapft am 20. Juni 2005, so um 08 Uhr 17

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt banane dazu?

20. Juni 2005 um 11 Uhr 25 (Permalink)

na, das klingt doch mal nach etwas essbarem, nicht so wie der sonstige kram, den du anscheinend bevorzugst ;-P

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 20. Juni 2005 um 18 Uhr 04 (Permalink)

Man könnte die Kruste bestimmt noch knuspriger bekommen, wenn man ein paar gemahlene Insekten beifügt razz

Was sagt Thiemo dazu?

20. Juni 2005 um 21 Uhr 58 (Permalink)

Also ich habe mal gute Erfahrungen mit einem Maikäfer gemacht, der mir in den voll aufgedrehten Halogenfluter geflogen ist.
Mal abgesehen vom Geruch (Käfersaft,kochend) könnte man drüber nachdenken.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.