Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Feuchter (Alp)Traum.

Kategorie: Erlebtes

Bruno stört sich mittlerweile nicht mehr so sehr an Regen wie früher. Wenn's denn aber so richtig schüttet wie in der Nacht, als wir vom Metal-Stammtisch heimkamen, dann findet er das anscheinend doch nicht angenehm. Blitz und Donner machten ihm scheinbar nichts aus, doch wollte er sich ständig irgendwo Unterstand suchend verkriechen.

Auch wenn er nicht wirklich hell auf der Platte ist, sah er doch ein, daß es sinnvoller war, die Zähne zusammenzubeißen und mitzukommen ins wirklich trockene und warme Heim. Und er verlegte sich darauf, derart eng um mich herumzuscharwenzeln, daß ich ihn noch an der Straße von der Leine nahm. Nehmen mußte, denn er strickte aus meinen Beinen und der Leine bereits einen Pulli. Verkehr war schon fast keiner mehr auf der Straße, immerhin war es fast Mitternacht, und Bruno versuchte andauernd, sich bei seinem Vize-Leitwolf unterzustellen. Doch selbst mein respektabler Wanst ist nicht Vordach genug.

So tat er mir schon leid. Das war viel mehr Regen, als er sonst gewohnt ist. Binnen weniger Augenblicke war auch ich tropfnass.

Nur wenige Minuten Weg hatten wir. Doch Bruno sah aus, als hätte er im Aasee gebadet.

Erstmal abtrocknen und gründlich einmummeln und das arme Tier ein wenig wärmen. Der Leitwolf sorgt für alle in seinem Rudel.
Teilzeithund Bruno, eingekuschelt in eine Decke.

Verzapft am 11. Mai 2012, so um 08 Uhr 15

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt simop dazu?

11. Mai 2012 um 08 Uhr 30 (Permalink)

Und ich dachte, meine inzwischen verstorbene Kleine war der Gipfel der Wasserscheuheit - aber Bruno toppt sie ja sofort... vor allem weil er nicht die Ausrede des fehlenden Abperlens auf dem Deckfell hat... biggrin

Was sagt Achim dazu?

12. Mai 2012 um 00 Uhr 41 (Permalink)

Blacky, ein Slowakischer Bracke oder Schwarzwildbracke, kriegt bei Regen immer Mantel um, muss sein, sagt Leitwölfin, sonst wird er krank.
Und Bracken sind ja Jagdhunde, und er gehört zu einem Jäger. Aber Blacky hat Angst vor Knallerei.

Was sagt Chrissi Flauschkraehe dazu?

12. Mai 2012 um 08 Uhr 57 (Permalink)

@Achim: na super, ein Jagdhund, der nicht Schussfest ist. Eine gute Vorraussetzung für die nächste Treibjagd biggrin
Ich kann den armen Brundo verstehen, nass ist ja Bäh, vor Allem, wenns von Oben kommt smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden