Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Zersetzt. Äh, zersessen.

Kategorie: Mischmasch

Ich bin mittlerweile recht angetan von meinem Elektrobuch. Nun habe ich aber einen entscheidenden Nachteil entdeckt: Die Entwicklung der Benutzbarkeit bei mechanischer Beanspruchung. Auf Deutsch: Ein Buch aus Papier zerknittert vielleicht, wenn man sich draufsetzt. Ein E-Book nimmt es einem sehr viel übler:

Durch simples daraudsetzen zerstörtes Kindle-Display.

Verzapft am 30. Dezember 2012, so um 15 Uhr 25

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Violine dazu?

30. Dezember 2012 um 19 Uhr 23 (Permalink)

Und jetzt? Kaufst Du Dir ein neues?

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 30. Dezember 2012 um 19 Uhr 27 (Permalink)

Ja. Und dann gucke ich immer erst, ehe ich mich hinsetze! biggrin

Was sagt Ma Rode dazu?

30. Dezember 2012 um 19 Uhr 32 (Permalink)

1:0 für´s Analog-Buch wink

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 30. Dezember 2012 um 19 Uhr 43 (Permalink)

Nun, ich habe meine Gründe für das Teil. Zum Beispiel die verstellbare Schriftgröße. Das kommt mir bei meinen kognitiven Problemen sehr entgegen.

Was sagt Violine dazu?

30. Dezember 2012 um 20 Uhr 14 (Permalink)

Wird es wieder ein Kindle?
Ich habe mich bei meinem bewusst gegen amazon entschieden und den Pocketbook Touch gekauft. Bin sehr zufrieden damit.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden