Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der Weihwasserhund.

Kategorie: Mischmasch

Bruno und ich kuscheln.Bruno ist der Weihwasserhund. Denn Satan macht einen weiten Bogen um ihn, seit er ihn heute kennengelernt hat. Satan ist der prächtige Dobermannrüde von unserem Stammtätowierer Ingo. Wir begegneten ihm, seiner zahlreichen Familie und eben Satan im Walde, beim sogenannten Hundespielplatz.

Satan ist um einiges größer und schwerer als Bruno, sicherlich um die Hälfte. Doch seit kurzem hat Bruno heraus, wie man andere Köter einschüchtert. Schon immer hat er versucht, seinen Artgenossen die Stöckchen zu klauen, was meist schiefging. Nun vollbrachte er es, dem großen Dobermann seinen Ast wegzunehmen- kampflos! Satan klingt zwar gefährlich, ist aber eher eine Schmusebacke (schon lustig, wenn die kleinen Kinder durch den Wald rennen und „Satan! Satan!“ rufen) und guckte recht verzweifelt.

Irgendwann dann machte ich den Fehler, ihn zu streicheln. Bruno ist sehr eifersüchtig, und er kam sofort und knurrte Satan von hinten böse an. Dass dieser das als Angriff auffasste ist verständlich. Die Rauferei sah ziemlich übel aus, so dass wir die Hunde lieber trennten. Zumal Bruno schon einmal fast gefressen worden war. Natürlich ist nichts passiert. Doch auch wenn der (relativ) kleine Bruno unten gelegen hatte- Satan traut sich nicht mehr in seine Nähe. Er meidet ihn furchtsam, wie der Teufel das Weihwasser.

Verzapft am 23. Februar 2014, so um 21 Uhr 03

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden