Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Geehrt.

Kategorie: PARTEIisch

Der Einladung des KV Rhein-Sieg folgte ich gerne, wenn auch Königswinter nicht gerade um die Ecke liegt.

Auf einer Insel, im deutschen Rhein gelegen, grillierten wir und versuchten, demokratische Würstchen*1 ans Volk loszuwerden.

Am Abend wurde es plötzlich noch feierlicher- und ich wurde zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes Rhein-Sieg ernannt! Nun bin ich nicht nur FettVaZ, sondern auch noch FettEhrVaZ.

Da kam ich um eine Rede nicht mehr herum. Demnächst gibt es diese auf Video, doch den Text kann ich vorab liefern:

Ulf im Anzug, eine Rede haltend Geliebte Mitglieder und Mitscheiden, sehr geehrte Journaille,
verehrtes Stimmvieh!

Mit Stolz und Rührung stehe ich hier vor Euch, weil mir eine Ehre zuteil wird, durch die ich mich sehr geehrt fühle. Eine Ehre, welche mir in meiner Laufbahn innerhalb und außerhalb der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative so noch nie zuvor zuteil wurde.

Zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes Rhein-Sieg auserwählt worden zu sein ist also etwas ganz besonderes, was mich mit tiefer Dankbarkeit erfüllt. Dafür möchte ich “Danke” sagen:
DANKE!

Doch ehrt diese Ehrung nicht nur mich persönlich, vielmehr symbolisiert sie auch das starke Band, welches unsere Verbände verbindet, und die PARTEI als ganzes, als stetig wachsende und zusammenwachsende Bewegung, wird bewegt und bestärkt in ihrem gemeinsamen Auftrag der politischen Willensbildung. Sie eint uns in dem gemeinsamen Ziel der Teilung, des Mauerbaus und vielem mehr!

Ich als Mitgründer und Fettester Vorsitzender aller Zeiten des Kreisverbandes Münster der Partei “Die PARTEI” setze mich ein für die Partei “Die PARTEI”, denn die Partei “Die PARTEI” ist die Partei, die Partei ergreift!

Und ist das nicht unser aller Ziel, liebe Genossinnen und Genossen?
Ist es nicht unser aller Ziel, die PARTEI voranzubringen auf dem Weg zu den Fleischtöpfen der Macht und daran teilzuhaben?

Ulf im Anzug, eine Rede haltend Ist es nicht unser aller Ziel, die Politik aus ihrer tiefen Bedeutungslosigkeit zu befreien und unser Land durch moderne Turbopolitik zu retten?

Ich darf unseren verehrten Bundesehrenvorsitzenden Oliver Maria Schmitt zitieren: “Wir sind eine Partei, weil wir eine Partei sind!”
Und vereint und zusammengeschweißt unter dem Banner des Sonneborn stellen wir dar, was uns ausmacht, zeigen wir, was uns definiert:
Die PARTEI!

Verzapft am 27. August 2016, so um 20 Uhr 35

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden