Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Der Hesse

Kategorie: Psycho?!?

Nachtrag zu Der Nokia-Mann

Nach zwei Wochen kam mein bisheriger Zimmernachbar auf eine andere Stube und ein neuer traf ein. Ein Hesse, unverkennbar aus dem Gießener Raum. Zunächst freute ich mich über den vertrauten Dialekt. Sehr bald aber mußte ich feststellen, daß er von Hölzken auf Stöcksken kam, kein Ende im Redefluß fand und vor allem nur dummes Zeug redete, was NIEMANDEN interessierte. Ausgeprägte Logorrhoe also.

Außerdem war er da ja nur irrtümlich hingeraten, er hatte ja gar kein Alkoholproblem, nur gelegentlich abends eine Flasche Bier.

Jaja.

Er hatte das Vollbild einer Leberzirrhose, war quittengelb im Gesicht und hatte einen beachtlichen Ascites (Wasserbauch).

Gelegentlich eine Flasche Bier also.

Außerdem hatte er lustige Augenbrauen, die rechts und links zu richtigen kleinen Hörnchen gedreht waren.
Er freundete sich bald mit dem Nokia-Mann an. Zwei Logorrhoeiker unter sich.

Verzapft am 11. Oktober 2008, so um 15 Uhr 15

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt BJÖRN dazu?

12. Oktober 2008 um 06 Uhr 53 (Permalink)

ja, von dem Typen hatte man länger was....ich habe Angst!

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 12. Oktober 2008 um 11 Uhr 29 (Permalink)

Ausgesehen hat er wirklich so, wie ich mir den Teufel vorstellen würde, würde ich an einen glauben.

Er war ja nicht bösartig oder so, nur unglaublich doof und redseliger als seine Mitmenschen verkraften konnten.

Was sagt MJoe dazu?

12. Oktober 2008 um 12 Uhr 46 (Permalink)

Wah, Leute, die nicht wissen, wann sie die Klappe zu halten haben, machen mich fertig.
Da hilft nur eines: *smile* und weg.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 15. Oktober 2008 um 14 Uhr 38 (Permalink)

Kommentare wegen massiven Spams geschlossen

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.