Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Ene mene muh und raus bist Du!

Kategorie: Psycho?!?

Ich hatte es schon eigenmächtig weiter reduziert. Angefangen hatte ich im Sommer 2007 mit 3mg Risperidon täglich. Und als ich endlich im Frühjahr meinen Klinikmarathon beendete und stabilisierte, wagte mein Psychiater, wenigstens das Zeug, welches mich hat 30 Kilo zunehmen lassen, zu reduzieren. Mein Denken begann wieder schneller zu werden. Donnerstag bat ich ihn dann um endgültige Befreiung. Ich merke keinen Unterschied.

Meine Restmedikamente können gerne so bleiben, wie sie jetzt sind.

Verzapft am 01. November 2008, so um 06 Uhr 47

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

01. November 2008 um 07 Uhr 18 (Permalink)

30kg ist ja wahnsinn! bin ja mal gespannt, ob dein gewicht so "einfach" wieder runtergeht...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 01. November 2008 um 07 Uhr 59 (Permalink)

Das meiste der 30 Kilo hatte ich in zwei Monaten (!) drauf. Und seit März ist reduziert worden, abgenommen habe ich jedoch noch nicht wirklich. So einfach ist das wohl nicht.

Wenn ich mir überlege, daß ich mal 65 Kilo hatte und Marathon gelaufen bin...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden