Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wenn ich irgendwann mal sterbe, dann will ich sagen können: es hat sich gelohnt.

Kategorie: Verrueckt

Und ich denke, das wird auch klappen*1.

Nicht, dass ich meine, dass all' mein Tun irgendwie sinnvoll oder gar großartig wäre, das sicherlich nicht. Wer urteilt denn überhaupt darüber? Irgendwelche dämlichen Sesselfurzer?

Ulf.Nicht alles, was sich lohnt, muss unbedingt sinnvoll sein im gesellschaftlichen Sinne. Vielleicht lohnt es sich auch nur für mich, selbst wenn ich es als gemeinnützlich gedacht habe, es aber in die Hose ging. Ich mache Erfahrungen. Ich mache mein Leben spannend. Denn selbst wenn ein Kampf gegen Windmühlen aussichtslos zu sein scheint, vielleicht setzt er ein Zeichen. Oder verschafft wenigstens das Gefühl, nicht kampflos aufgegeben zu haben.

Ich habe immer wieder Phasen, in welchen die Energie fehlt. Aber wenn sie da ist, versuche ich sie wahrzunehmen.Ich bin nicht das, wofür andere mich halten. Ich bin der, für den ich selbst mich halte. Und ich will spüren, dass ich nicht nur Mist baue, nicht nur unfähig bin.

Ich will mich nicht anpassen. Jedenfalls nicht an die mediengesteuerte*2 Lethargie der Gesellschaft. Ich bin kein guter Mensch*3, aber versuche so gut zu sein wie ich vermag.

Und auch wenn ich nicht die Welt verändere, den Versuch ist es allemal wert.



Auf Twitter teilenTwittern

Verzapft am 28. Februar 2013, so um 21 Uhr 35

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Noch keine Kommentare - Schreibe etwas!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden