Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Heilsversprechen

Kategorie: Vergangen

Krebs diagnostiziert zu bekommen ist schrecklich. Ich kann verstehen, daß die Betroffenen sich an jedweden Strohhalm klammern, sei er auch noch so absurd. Schließlich wissen ja auch die wenigsten richtig Bescheid über die breite Palette an Tumorkrankheiten und sind auf fachliche Hilfe angewiesen. Die "Misteltherapie" ist wenigstens einigermaßen harmlos, falls sie nur zusätzlich zu einer richtigen Therapie angewendet wird und keine Allergien oder Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten und hygienisch genug gespitzt wird, daß kein Spritzenabszeß entsteht.

Desto gefährlicher sind die Heilsversprechungen diverser Quacksalber, die teilweise sogar ein abgeschlossenes Medizinstudium aufweisen können und trotzdem totalen gehirnamputierten Blödsinn verbreiten wie einst z.B. Julius Hackethal. Oder aber es sind irgendwelche "Heiler" oder Heilpraktiker (welche im übrigen keine Ausbildung benötigen, nur ihre Ungefährlichkeit wird überprüft). Die Heiler haben meist irgendetwas total medizinfernes gelernt (wenn überhaupt) und fühlen sich aus wasweißich für Gründen berufen.

Ein interessantes Mittel zur "Therapie" ist schlichtes Wasser. Ja, Wasser. Sei es aus der Grotte von Lourdes, in der mal ein kleines Mädchen eine Erscheinung der Gottesmutter Maria halluziniert hatte (interessant übrigens: Lourdes, Fatima und hassenichgesehen: immer Maria. Nie Jesus oder der Chef selbst!), oder sei es "levitiertes" (=irgendwie durchgeschütteltes) oder sonstwie "belebtes" Wasser wie das des einstigen Tankstellenpächters Johann Grander aus Tirol. Dieses ist, wie bei solchen Scharlatanerien oder Betrügereien üblich, gegen jedes Leiden heilsam. Sei es Depression, sei es Sodbrennen, sei es Krebs.Das "belebte" Wasser hat eine irgendwie besondere Struktur. Im Fall Granders wird diese Struktur auf an dem belebten Wasser vorbeifließenden Wasser übertragen. Ohne es dabei irgendwie zu berühren oder sonstwie in Kontakt zu kommen. Es wird einfach daran vorbeigeleitet. Das reicht. Gut, nicht? Wenn man Glück hat dabei ist wenigstens die Keim- und Schadstoffbelastung nicht zu sehr erhöht gegenüber normalem Trinkwasser.

Dann gibt es noch die großartige ";Germanische Neue Medizin (GNM)" des staatlich anerkannten Psychopathen und Rechtsesoterikers Ryke Geerd Hamer, der zur Zeit offenbar in Norwegen untergetaucht ist. Er war sogar mal Arzt, bis ihm 1986 die Approbation wegen offensichtlicher psychischer Nichteignung entzogen wurde.
Die "Behandlung" (eigentlich eher eine Nicht-Behandlung) beruht auf der "Konfliktlösung oder Auflösung des Konflikt-Erlebnisses. ". Aha.Seine Kritiker sind Anhänger der "jüdischen sog. Schulmedizin". Großartig. Endlich wieder braune Sauce in der Medizin, das hatten wir ja alles schon einmal.

Die Colon-Hydro-Therapie, über die ich mich ja neulich auch mal ausgelassen hatte, behauptet wenigstens nicht, Krebs zu heilen, nur zu verhüten. Aber alle möglichen anderen Krankheiten, wirklich alle, von Neurodermitis bis Depression heilt sie. Depression- super. Ich mache mir ab jetzt täglich drei Einläufe und brauche dann weder meine Tabletten noch Psychotherapie... Und der Leiter der Klinik Zimmermann ist auch noch approbierter Arzt!

Betrug und Wahnsinn gehen manchmal fließend ineinander über...

Verzapft am 15. April 2009, so um 04 Uhr 58

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt kunstgriff dazu?

15. April 2009 um 22 Uhr 51 (Permalink)

Ulf, deine Tag-Liste ist ja wirklich sehr kurz und übersichtlich. Aber gut, steht ja auch einiges drin im Artikel.
Das Gefährlichste an solchen Quasi-Pseudo-Therapien ist: Leute, die daran glauben, gehen oft auf Konfrontationskurs mit der Schulmedizin, in deren Händen sie sich gerade befinden. Eine gewisse Skepsis mag ja angebracht sein, schließlich ist für den Erfolg einer Behandlung auch und vor allem die Compliance wichtig -- wer seine Therapie ablehnt, wird sich herausziehen, was dem Erfolg abträglich ist. Zusätzlich ist gegen unkonventionelle Heilmethoden ja nicht viel einzuwenden, wenn sie nicht nachweislich schädlich sind. Der Placebo-Effekt birgt ein enormes Potential.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden