Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Kleine Freuden im Tierknast

Kategorie: Vergangen

Neulich war ich im Tierknast. Pardon, Zoo. Wir hatten eine Menge Spaß, besonders, als Mama Orang, die mit Baby Orang in einer Art Netzhängematte döste, von einem weiteren Orang, der sich dazu eindrucksvoll aufrichtete, mit dem Finger in den Hintern (oder wo auch immer) gebohrt wurde. Während der Bohrer seinen Finger beschnupperte, pinkelte sie ihm auf den Kopf.

Ein Junge meinte recht lautstark, der sei verliebt und habe ihr deshalb den Finger in die Scheide gesteckt. Original Wortwahl. Das fand die Mutter des Knaben angesichts der zahlreichen Zuhörer weniger komisch und mußte ihn zurechtweisen

Verzapft am 16. April 2009, so um 04 Uhr 42

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt ickedette dazu?

16. April 2010 um 23 Uhr 33 (Permalink)

dabei hat der junge sich doch nur korrekt ausgedrückt ... um himmels willen immer diese falschen moralvorstellungen ...

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden