Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Fressen und gefressen werden- Feeds, Feedreader, Firefox

Kategorie: Vernetzt

Als ich 2002 mit dem Bloggen begann (auf noch niedrigerem Niveau als heute), baute ich alsbals in meine lächerliche, aber selbstgeschriebene Blogsoftware auch eine Funktion für die Ausgabe im immer mehr aufkommenden RSS-Format. Dieses entdeckte ich dann irgendwann auch für mich, installierte einen Feedreader, der aber irgendwie nicht der für mich geeignete Heilsbringer war, so daß ich einige Jahre wieder sozusagen manuell meine Blogroll abarbeitete. Doch nun wurde es mir wieder zu unbequem. Nicht überall wird regelmäßig was neues reingestellt.

Also überkam mich das Bedürfnis, wieder RSS-Feeds zu nutzen.

Erster Versuch: Angeblich kann mein E-Mail-Programm das. Da gibt es ein Plugin für. Installiert, versucht. Beim Einfüttern der ersten Feedadresse kackte Evolution ab. Aber gründlich. Abhilfe schaffte nur, mich ab- und wieder anzumelden. Weitere Versuche brachten das Gleiche. Vielleicht bin ich auch nur zu blöd dafür, das richtig zu machen. Zu mühsam wurde es mir allemal. Also nahm ich das eigentlich am nächsten liegende: Add-On für den Feuerfuchs.

Dieser lief bei mir noch in der Version 3.0.irgendwas, obgleich 3.5 irgendwie installiert war, aber ohne meine Einstellungen. Ich hatte mich da aber nicht weiter mit befaßt- Hauptsache, die Kiste läuft.

Nach der Installation von BRIEF und RSS-TICKER (mal schaun, wat mir mehr gefällt) den üblichen FF-Neustart: und auf einmal war 3.0 weg, und 3.5 lief. Warum er sich nun Shiretoko nennt und mit mir ein Drittel Deutsch, zwei Drittel Englisch spricht, verstehe ich nicht. Und auf einmal hatte er auch meine Einstellungen übernommen. Allerdings massakrierte ich vor lauter Ungeschick erstmal meine ganzen Lesezeichen wieder. Nun, das ließ sich schnell beheben.

Das Einpflegen der Feeds fand ich nicht wirklich ergonomisch, aber auch nur, weil ich immer nicht verstand was nun wirklich gemeint war. Jetzt läuft es aber scheinbar. Bin mal gespannt.

Auf Twitter teilenTwittern

Verzapft am 06. August 2009, so um 06 Uhr 08

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Dirch dazu?

06. August 2009 um 10 Uhr 22 (Permalink)

Hallo Ulf,

wer Evolution nutzt, ist selber Schuld! Nix gegen gnome, bin ja kein Forentroll, aber vieleicht versuchst Du es mal mit Kmail. Funktioniert immer zuverlässig... meißtens jedenfalls. biggrin
Evolution ist ja bekannt für sein instabiles Verhalten.

Freundliche Grüße eines Linuxers
Dirch

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 06. August 2009 um 10 Uhr 23 (Permalink)

Ich denke, RSS-Ticker gefällt mir besser. Da kommen neue Blogbeiträge da unten als Laufzeile, draufklicken, dann werden sie in neuem Tab geöffnet. Sehr bequem, finde ich. Und mittlerweile finde ich auch das Einpflegen neuer Feeds ergonomischer. War mal wieder zu einfach für mich.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 06. August 2009 um 10 Uhr 24 (Permalink)

@Dirch: Bislang hat Evolution nie Zicken gemacht. Abgestürzt ist es mir jetzt zum ersten Mal. FF macht da viel mehr Probleme.

Was sagt Dirch dazu?

06. August 2009 um 10 Uhr 31 (Permalink)

@Ulf
Da haste aber Glück gehabt. Eigene Erfahrungen und tausende Blogeinträge geben da ein weitaus traurigeres Bild ab.
Ich hab Jahrelang Kontact genutzt. Das hat auch einen integrierten RSS-Reader, der wirklich fabelhaft funktioniert. Zur Zeit habe ich aber einen RSS-Reader als Plasmoid auf dem KDE-Desktop liegen, auch ne feine Sache.

Was sagt Meik dazu?

06. August 2009 um 10 Uhr 39 (Permalink)

na dann wünsche ich dr mal weiterhin viel glück bei der bearbeitung und solltest du fragen dazu haben darfst du dich gerne bei mir melden...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 06. August 2009 um 10 Uhr 47 (Permalink)

@Dirch: Wie geagt: Der Versuch, einen RSS-Reader in E. zu integrieren machte mir damit das erste Mal Probleme. Allerdings quäle ich E. auch nicht besonders. Ich mache nur meine Mails damit, nicht mehr. Und die Laufzeile in FF ist genau das, was ich brauche. Insofern bin ich mit der jetzigen Konfiguration gut zufrieden.

@Meik: Ich freue mich immer sehr über Deine Kommentare. Aber könntest Du vielleicht zu weniger anrüchigen Angeboten verlinken? Dann brauche ich sie nicht zu löschen. Ich habe zwar kein Problem mit Prostitution. Aber viele andere. Und ich möchte niemanden vor den Kopf gestoßen wissen...

Was sagt Dirch dazu?

06. August 2009 um 11 Uhr 37 (Permalink)

@Ulf
Ist doch immer wieder schön, wenn man dann letztendlich doch noch ne Lösung gefunden hat, die einen zufriedenstellt. biggrin
Ein Hoch auf Open Source. hehehe

In diesem Sinnne
Der Dirch

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 06. August 2009 um 11 Uhr 44 (Permalink)

Ich vermisse an Windoof jedenfalls nichts. Schon gar nicht, daß jeder Scheiß was kostet.

Was sagt Dirch dazu?

06. August 2009 um 11 Uhr 55 (Permalink)

Na endlich mal einer, der meine Sprache spricht. hehe
Hab Windows nur noch aus Kompatibilitätsgründen auf dem Netbook. Ansonsten ist es hier rausgeflogen. Nicht nur dass es teuer ist, es macht den Nutzer auch zum technischen Volltrottel und legt ihm Handschellen an die Konsolenfinger.
So, muss Mittagessen für die Kinder machen. War aber bestimmt nicht das letzte mal hier!

Tux'sche Grüße
Der Dirch

Was sagt psychoMUELL dazu?

06. August 2009 um 13 Uhr 22 (Permalink)

Ich nutze den Google-Reader und bin damit sehr zufrieden.

Was sagt Finn dazu?

06. August 2009 um 16 Uhr 58 (Permalink)

Bisher habe ich Liferea benutzt und war eigentlich zufrieden, aber ich habe mir jetzt mal Brief installiert und finde es famos. Ich hatte bisher gar nicht über ein Firefox Add-On als Feedreader nachgedacht, aber das funktioniert ja bestens, danke für den Tipp!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Dieser Diskussionspunkt ist geschlossen. Es können keine Kommentare vergeben werden.