Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Konstantin-Wecker-Konzert abgesagt

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Unter dem Motto «Nazis raus aus dieser Stadt» wollte Liedermacher Wecker in Halberstadt auftreten. Die NPD protestierte und drohte. Da knickte die Verwaltung ein. (netzeitung.de)

Die Stadtverwaltung Halberstadt verbietet ein Anti-Nazi-Konzert. Auf Druck der NPD. Weil die droht, "aktiv an der Veranstaltung teilzunehmen". Wohin soll das noch führen? Haben wir schon Verhältnisse wie gegen Ende der Weimarer Republik? [Nachtrag vom 11.3.]

Auf der Website der Stadt Halberstadt wird behauptet, Das Konzert sei nicht verboten worden, nur der Mietvertrag sei nicht zustande gekommen. So gehts halt auch.


Mehr zum Thema:
* spiegel.de
* Interview mit konstantin Wecker (Spiegel.de)

Verzapft am 08. März 2006, so um 19 Uhr 08

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Lyrasia dazu?

10. März 2006 um 17 Uhr 05 (Permalink)

Ui. sowas sollte nicht sein. da finde ich dass das wort "schande" passt. von mangelndem Rückgrat gar nicht zu reden.

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden