Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Amerikanische Schwulitäten.

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Das ist ja eine tolle Idee: Die geschlechtsgestörten puritanischen Amis wollen jetzt Homosexualität rechtzeitig behandeln, weil, das ist ja voll die Krankheit und widernatürlich und Sünde und schädlich und so. Die potentiellen Schwulengebärerinnen bekommen Dexamethason, ein Corticoid.

Homosexualität ist keine Krankheit. Aber Homophobie scheint mir krankhaft zu sein.

Deutschland sollte amerikanischstämmigen Lesben und Schwulen besser Asyl gewähren.

Verzapft am 05. Juli 2010, so um 20 Uhr 02

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt zoellner dazu?

05. Juli 2010 um 23 Uhr 09 (Permalink)

Bis 2010 verpflichtete ja auch in Kalifornien ein Gesetz den Staat, nach Heilung für Homosexualität zu suchen. Und an Gesetze muss man sich ja schließlich halten. In Amerika!

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden