Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist. Oder: Wetter-Gemecker- Mir reichts!

Kategorie: Meine unqualifizierte Meinung

Wir sind das Volk. Das Volk der Meckerfritzen. Im Winter ist es zu kalt, es schneit oder regnet zu viel oder es ist zu heiß. Nie ist das Wetter richtig, nie sind die Menschen zufrieden.

Mir geht das so auf den Zeiger. Natürlich schwitze ich wie ein Schwein. Na und? Kann ich eh nicht ändern. Ist doch schön, daß die Sonne scheint. Wenns demnächst wieder mal schiffen tut, dann meckert Ihr eben darüber. Hauptsache meckern. Echt. Stellt Euch vor, es gäbe gar kein Wetter. Das wäre dann auch wieder nicht richtig. Meine Timeline bei Twitter ist voll mit Wettergemecker. Jeden Tag. Egal, wie das Wetter ist. Nerv.

Gibt es keine besseren Themen?

Verzapft am 12. Juli 2010, so um 09 Uhr 12

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt psychoMUELL dazu?

12. Juli 2010 um 09 Uhr 17 (Permalink)

doch die hast du doch, wenn du deinen Haufen twitterst wink

Was sagt Ma Rode dazu?

12. Juli 2010 um 09 Uhr 44 (Permalink)

Free Kachelmann? Och nö ...

Was sagt Nadine dazu?

12. Juli 2010 um 11 Uhr 11 (Permalink)

Wenn Du in einer Dachgeschosswohnung leben müsstest und 37 Grad in den Zimmern hättest, da würdest Du auch meckern wink

Was sagt Krokofantilein dazu?

12. Juli 2010 um 11 Uhr 36 (Permalink)

Liebe Nadine
wir wohnen in einer Dachwohnung smile
und wir haben uns jetzt zwei Ventilatoren bestellt smile

Was sagt psychoMUELL dazu?

12. Juli 2010 um 12 Uhr 31 (Permalink)

die bringen überhaupt nix, habe auch einen neuen Ventilator

Was sagt Ma Rode dazu?

12. Juli 2010 um 13 Uhr 50 (Permalink)

Baumwoll-Laken ins Wasser tauchen und dann an die Fenster hängen - Verdunstungskälte kurzzeitig geniessen!

Ma Rode,
wohnt auch unterm Dach

Was sagt rauskucker dazu?

12. Juli 2010 um 22 Uhr 20 (Permalink)

Die, die jetzt jammern, sind ja nicht unbedingt die gleichen wie die, die im Winter gejammert haben.
Ich jedenfalls habe mich noch nie über Schnee, Eis und Kälte beschwert. Und erst nach wochenlangem Dauerregen vielleicht mal über diesen. Und auch nur ganz leise.
Aber diese Hitze ist wirklich unangenehm.

Ich habe einen kleinen Ventilator, für die Hände, die Tastatur und das Modem, das sonst bald anfängt zu schmelzen.
Heute etwa 8 mal das einzige Kleidungsstück gewechselt weil es naß war. Und heute gings noch, das Gewitter brachte etwa 2 Stunden Abkühlung.

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 12. Juli 2010 um 22 Uhr 25 (Permalink)

@rausgucker: Ich kenne etliche Leute, die in der Tat bei jeder Gelegenheit (oder Nichtgelegenheit) übers Wetter mosern.

Was sagt malenki dazu?

17. Juli 2010 um 10 Uhr 21 (Permalink)

Nasse Baumwollsachen anziehen hilft.

Bis vor drei Tagen war ich im Urlaub - auf einer Radtour. Kein Thermometer dabei. Mir kam es recht warm vor, hab trotz des Sonnenscheins 100+ km gemacht, an einem Tag 136. Dass die Schokolade flüssig war, hatte mich etwas gewundert. Hab erst später erfahren, dass es wohl um die 40°C im Schatten waren.
Merke: Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß! smile

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden