Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Aufgeschlossen.

Kategorie: Vernetzt

Na, wennse jetzt alle ihre Schlüsselbünder bloggen, hier sind meine. Der linke ist der private, der rechte der für die Arbeit. Und nein, falls Ihr glaubt, der mit WTF titulierte müsse der für den Briefkasten sein: den hat meine Liebste. Diesen hier kann ich wirklich nicht zuordnen. Und der mit AUFZUG wird u.a. für Personalaufzüge und Alarmfahrten im Notfall gebraucht.

Ulfs Schlüsselbünde.

Ach ja, ehe spekuliert wird, was der Kronkorkenöffner am Dienstschlüsselbund zu suchen hat: Früher hatte die Sondennahrung Kronkorken. Seit einigen Jahren bekommen wir welche mit Schaubverschluß, nun dient er mir als Griff und als Erkennungsmerkmal.

Mein Privatschlüsselbund begleitet mich schon eine Weile in wechselnder Zusammensetzung. Der Dienstschlüsselbund überdauert nun schon weit mehr als zehn Jahre, nachdem ich Dienst und Privat getrennt hatte. Ich habe nie einen davon verloren, und sonst gibt es da gar nichts zu berichten...

Verzapft am 06. Oktober 2010, so um 11 Uhr 11

Auf Twitter teilenTwittern

« Voriger Artikel
Nächster Artikel»

Kommentare

Was sagt Big Al dazu?

06. Oktober 2010 um 13 Uhr 27 (Permalink)

Och, einen Kronkorkennöffner habe ich auch am Schlüsselbund.
Das scheppert nämlich ordentlich wenn man den Schlüsselbund verliert, zumindest ich höre es dann beser...(NEIN, ich werde keine Blechradkappe dranmachen die noch lauter wäre!)

Was sagt Claudia dazu?

06. Oktober 2010 um 19 Uhr 23 (Permalink)

Mein Tipp für WTF: Geldkassette? wink

Was sagt dutu dazu?

07. Oktober 2010 um 01 Uhr 05 (Permalink)

ich werd mir jetzt mal ein paar rohlinge besorgen und den vomkrm krankenhaus nachfeilen...

Was sagt Ulf, der Größte, dazu?

Kommentar vom Scheff hier am 07. Oktober 2010 um 07 Uhr 56 (Permalink)

Geldkassette? Wofür? Für welches Geld? #kirchenmaus

Was sagt simop dazu?

07. Oktober 2010 um 10 Uhr 12 (Permalink)

Ich habe auch privaten und dienstlichen Schlüsselbund getrennt.
Wenn man am dienstlichen Schlüssel von insgesamt sechs Schließanlagen von Schulen und Bildungsträgern hat (zusätzlich noch Aufzug, Mitarbeiterparkplatz, Schränke, Schlüssel von Schlüsselschaltern in Laboren usw.), ist
- das im Alltag doch recht unhandlich
- und der Fall des Verlierens doch recht teuer.
Daher hängt da auch ein Nici-Stofflöwe dran (der immer nicht mit in die Hosentasche passt *g*).
Tja, und der private hat im Moment sogar 2 Autoschlüssel (braucht jemand einen Mondeo mit abgelaufenem Tüv und 1a Motor?) und als Merker einen Kapselheber, der im Unterricht an der SPS-Maschine entstanden ist - und eine echte, ungebrauchte Zündkerze... *g*

Eigenen Senf dazugeben?

Es hilft, sich einen Account anzulegen und sich anständig zu betragen. Dann kannste auch kommentieren.

Kommentare können hier nur von Mitgliedern abgegeben werden